wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
bis 31. März 2006 Winterbetrieb

Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken

Veranstaltungen im Zentrum Artos
Unabhängige Internet-Zeitung
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Freitag 20. Januar 2006
Aktuelle Frontseite


Max und Erika Schneider
www.cevennen.com
Français
/ Deutsch / English

Camping Les Magnanarelles
Le Rey
F-30570 Pont d'Hérault
Informationen / Bestellungen
Hintergrundinformationen siehe auch Bericht Staneks Planetenlexikon 2005: Mit dem Computer auf den Mars vom Sonntag 14. November 2004
Netz gegen Kinderporno

Swiss Myco Holidays
Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!

Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion.
Anmeldung/Informationen
hans.zurbuchen@quicknet.ch

Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
BLS-Schiffahrt: «Mit neuem Steuermann unterwegs zum wirtschaftlichen Erfolg»

Um nach mehreren Jahren unbefriedigender Finanzergebnisse den Turnaround zu schaffen ist mit dem 41jährigen Michael Lüthi bei der BLS-Schiffahrt ein neuer Steuermann an Bord gegangen. Er soll die Leistungen der Schiffahrt erhöhen sowie die Erträge steigern und die Kosten senken.

pd/bns. Mit einem breiten Leistungsausweis in Management und Führung, Marketing und Verkauf verfüge Michael Lüthi über beste Voraussetzungen, um die Flotte auf den beiden Oberländer Seen in wirtschaftlich bessere Gewässer zu führen, heisst es in einer Medienmitteilung der BLS Lötschbergbahn AG: «Der 41jährige Michael Lüthi ist in Thun aufgewachsen und kennt das Berner Oberland und dessen vielfältigen Tourismus bestens.» Neben gezielten Marketingmassnahmen, die der Schiffahrt mehr Fahrgäste bringen sollen, sind laut Medienmitteilung Tarifanpassungen geplant. Für die Saison 2007 prüfe die BLS-Schiffahrt zudem weitere Angebotsoptimierungen. Das Ziel der BLS-Schiffahrt sei also «eine schwarze Null» in der Spartenrechnung. Dazu wolle Michael Lüthi die Angebote auf den Seen klarer positionieren: «Er will die Schiffahrt mit mehr Emotionen verbinden und die Bevölkerung im Einzugsgebiet und die Feriengäste direkter ansprechen.»

«Mitten im Berner Oberland, einer der beliebtesten Ausflugs- und Ferienregionen der Schweiz, bietet die BLS-Schiffahrt ein gutes Produkt mit einem hohen emotionalen Wert an», verlautet im weiteren: «Dieses wichtige touristische Angebot auf Thuner- und Brienzersee muss wirtschaftlich zumindest selbsttragend gestaltet werden.» Dies sei das Ziel, das der neue Leiter der BLS-Schiffahrt, Michael Lüthi, mit klaren Vorstellungen anpacke: «So will er die Schiffahrt am Markt besser positionieren, sie mit andern touristischen Attraktionen optimal vernetzen, sich konsequent an den sich wandelnden Kundenbedürfnissen orientieren und mit einem differenzierten Marketing einerseits für den Thunersee und anderseits für den Brienzersee auftreten.»

Dem Angebot der BLS-Schiffahrt werde von Fachleuten und von Fahrgästen eine hohe Qualität attestiert, verlautet im weiteren. Die Flotte sei in einem technisch einwandfreien Zustand; sie decke mit zwei nostalgischen Raddampfern und einem Dutzend mehrheitlich modernen Motorschiffen eine breite Palette von Bedürfnissen ab: «Die Schiffsbesatzungen sind fachlich versiert, und auf beiden Seen ergänzt eine kreative und kompetente Gastronomie das Erlebnis der Schiffahrt.» Doch ein gutes Produkt reiche heute nicht mehr für den wirtschaftlichen Erfolg: «Das war sich der neue Leiter der Schiffahrt Thuner- und Brienzersee, Michael Lüthi, bewusst, als er Anfang Dezember 2005 seine anforderungsreiche Stelle antrat.» – Auf Ende des Jahres 2004 hatte die bisherige Leiterin der BLS-Schiffahrt, Christine Sustreanu-Dreier – siehe auch Sustreanu geht von Bord vom Montag 25. Oktober 2004 und Neuer Leiter für die BLS-Schiffahrt vom Samstag 3. September 2005 – das Unternehmen verlassen, um sich einer neuen Aufgabe im Bereich Schiffahrt zu widmen.

Die BLS Lötschbergbahn AG erachtet die Schiffahrt als einen bedeutenden Teil der touristischen Transportkette und verfüge damit über einen hohen volkswirtschaftlichen Wert, heisst es in der Medienmitteilung: «Dieser deckt sich jedoch nicht vollumfänglich mit dem betriebswirtschaftlichen Auftrag, welchen die Schiffahrt als Profit-Center des Geschäftsbereichs Personenverkehr der BLS angesichts künftig wieder wegfallender Unterstützung durch die öffentliche Hand zwangsläufig zu erfüllen hat.» Mit einer offenen und konstruktiven Zusammenarbeit, welche mithelfe, für die Gäste die Attraktionen des Berner Oberlandes besser zu vernetzen, wolle Michael Lüthi eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten schaffen: «Mit dem klaren Fokus auf die Fahrgäste will er das Erlebnis Schiffahrt ins Zentrum stellen.» Während zurzeit in der Thunerseewerft das Dampfschiff DS «Blümlisalp» sorgfältig renoviert werde, stünden bereits die Daten der nächsten Auftritte des Belle-Epoque-Dampfers fest – an zwei Tagen der offenen Werft am 25./26. März 2006 und an den Eröffnungsfahrten am 2. und 3. Juni 2006.
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse 244, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64 / Mobile +41 79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.
Berner Oberland News

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang