wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
9. bis 11. Dezember 2005

Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken

Veranstaltungen im Zentrum Artos
Unabhängige Internet-Zeitung
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Donnerstag 10. November 2005
Aktuelle Frontseite

Max und Erika Schneider
www.cevennen.com
Français
/ Deutsch / English

Camping Les Magnanarelles
Le Rey
F-30570 Pont d'Hérault
Informationen / Bestellungen
Hintergrundinformationen siehe auch Bericht Staneks Planetenlexikon 2005: Mit dem Computer auf den Mars vom Sonntag 14. November 2004
Netz gegen Kinderporno

Swiss Myco Holidays
Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!

Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion.
Anmeldung/Informationen
hans.zurbuchen@quicknet.ch

Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
«Chance Thunersee»: Werbepool gegründet

Zusammen mit der Niederhornbahn, der Niesenbahn, der Stockhornbahn und den BLS-Schiffsbetrieben Thunersee und Brienzersee hat Thunersee-Tourismus (TST) einen Werbepool gegründet, der von beiden Seiten mit je 100 000 Franken gespiesen wird.

Willkommen am Thunersee: «Neue kooperative Promotionsoffensive zur Förderung der touristischen Wertschöpfung». (Archivbild Peter Schmid)

Am 18. Juli 2005 begann laut Medieninformationen ein Projektteam mit der Erarbeitung der Umsetzung einer mit einem Workshop vom vorangegangenen 28. Juni unter der Bezeichnung «Chance Thunersee» gestarteten «neuen kooperative Promotionsoffensive zur Förderung der touristischen Wertschöpfung»: Rund 20 Entscheidungsträger aus Hotellerie, Transportunternehmen, Wirtschaft, Kultur und Politik hätten Ende Juni unter der fachlichen Moderation des Luzerner Tourismus- und Marketingexperten Manfred Ritschard einen Tag lang intensiv eine gemeinsame Dachmarken- und Promotionsstrategie ausgearbeitet. Bis zur TST-Delegiertenversammlung im Dezember 2005 soll die kurz- und mittelfristige Marketingplanung «Chance Thunersee» erarbeiten werden: «Mit einer neuen Dachmarkenstrategie und Promotionsoffensive sowie einer klaren Positionierung soll Altbewährtes, Traditionelles auf eine neue Art vermittelt werden.» Eine neue Broschüre «Momente» soll alle Erlebnisse der Destination und der Umgebung bündeln.

Insgesamt haben sich nach TST-Angaben 71 Partner zur Kooperation angemeldet und sollen dadurch ebenfalls von Gegenleistungen in den Gästemagazinen sowie von Internet- und Messeauftritten und der Medienarbeit profitieren können. Auch die kleineren Ausflugsziele wie Museen, Schlösser, Sehenswürdigkeiten, Wellnesseinrichtungen, Gastronomieangebote, Events und Sportveranstaltungen würden unter «Chance Thunersee» zusammengefasst und profitierten mit selber gewählten Jahresbeiträgen von 1000, 2000 oder 5000 Franken von den Leistungen des Ausflugspools. Zusammen mit den Werbepoolpartnern sollen nach TST-Informationen somit rund 280 000 Franken für die Kooperation zur Verfügung stehen.

Schwerpunkte des Vertrages
Vertragspartner: Thunersee-Tourismus und Werbepool 3 Berge/See (Stockhorn, Niesen, Niederhorn und Thunersee Schiffahrt).
  Vertragsinhalt: gemeinsame Vermarktung des Bereiches Tagesausflugstourismus.
Der Werbepool erstellt jeweils für das Folgejahr den Massnahmenplan im Bereich Tagsausflugstourismus.
Die Umsetzung liegt in der Verantwortung und Kompetenz der Mitarbeiter des Werbepools.
Die nötigen personellen Ressourcen werden aus den beteiligten Unternehmungen gestellt.
Die Partner verpflichten sich, bei Aussenauftritten die Region Thunersee als Ganzes zu vermarkten.
Das Logo Thunersee und der Hinweis auf www.thunersee.ch sind auf allen Imprimaten und Inseraten zu integrieren.
Finanzen: Die vier Partner legen jährlich je 25 000 Franken in den gemeinsamen Werbepool. Thunersee-Tourismus verdoppelt die Mittel jährlich (maximal 100 000 Franken). Alle kleineren Ausflugsziele wie Museen, Schlösser, Sehenswürdigkeiten, Wellness, Gastronomieangebote, Events oder Sportveranstaltungen werden unter «Chance Thunersee» ebenfalls zusammengefasst und profitieren mit selber gewählten Jahresbeiträgen von 1000, 2000 oder 5000 Franken von den Leistungen des Ausflugspools ebenso wie vom Erscheinen einer neuen Broschüre «Momente».
Vertragsdauer bis zum 31. Dezember 2006. Der Vertrag ist jährlich bis zum 31. August für das Folgejahr zu erneuern.

Das Projektteam «Chance Thunersee»: TST-Direktor Beat Anneler. Mark Bachmann, Marketing/Werbung BLS Lötschbergbahn AG. Manfred Fasnacht, Geschäftsführer Stadtmarketing Thun. Roger Friedli, Geschäftsführer Niesenbahn AG. Renate Gloor, Leiterin Tourismus-Informationscenter Gunten. Peter Mennig, Direktor Hotel Beatus Merligen. Adrian Probst, Projektleiter Wirtschaftsamt Thun. Manfred Ritschard, Ritschard und Partner GmbH Meggen. Marianne Staub, Präsidentin Thun Tourismus Organisation.

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse 244, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64 / Mobile +41 79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.
Berner Oberland News

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang