Internationales Dampfschiff-Register
Steamboat Register

Verfasser/Editor: Max Kuhn, Interlaken, Schweiz/Switzerland



Verzeichnis der in Europa, Afrika, Australien/Neuseeland und Nordamerika
noch existierenden Dampfschiffe
List of Steamboats still existing in Europe, Africa, Australia/New Zealand and North America


Kanada / Canada

Gravenhurst / Ontario (Lakes Muskoka)

Segwun (ex «Nipissing»). 1887, Davidson & Dunn, Glasgow/Grossbritannien (Ersatzmaschinen von 1907 und 1914 von Doty Engine Co Ltd, Goderich, eingebaut 1925), DSD, Pass, 37,5 m, 100 Pass, 2 x 2ZV, KF, E: Muskoka Lakes Navigation and Hotel Co Ltd, Gravenhurst/Ontario. – Bem: Das Schiff war ursprünglich ein Seitenraddampfer, wurde jedoch 1925 zum Doppelschraubendampfer umgebaut und erhielt bei dieser Gelegenheit auch neue Aufbauten. Im Jahr 1958 wurde das Schiff abgestellt und kam erst 1981 nach einer umfassenden Restauration wieder in Fahrt. Seither wird der Dampfer in der Sommersaison für tägliche Rundfahrten oder Tagesfahrten von Gravenhurst aus eingesetzt, wobei sich diese grösster Beliebtheit erfreuen.

Wanda III. 1915, Werft in Toronto, SD, a  PrivD (Yacht), nun Pass, 28,6 m, 20 Pass, 3ZV, KF, E: Muskoka Lakes Navigation and Hotel Co Ltd, Gravenhurst/Ontario. – Bem: Kam 1998 nach längerem Stillager und erfolgtem Umbau wieder in Fahrt, wird jedoch nur für Charterfahrten eingesetzt.

Manitowaning / Ontario (Georgian Bay / Lake Huron)

Norisle. 1946, Werft in Callingwood/Ontario (Maschine unbekannten Jahrganges und Erbauers, stammend aus einer Corvette), SD, a Auto- und Passagierfährschiff, nun MusS, jedoch noch aD, 61,9 m, 250 Pass (nebst Autos) 3ZV, KF, E: Town of Assignach/Ontario. – Bem: Diente bis 1974 als Fährverbindung zwischen Tobermory und South Baymouth/Manitoulin Island. Nach Ausserdienststellung wurde der Dampfer in Monitowaning als stationäres Museumsschiff verwendet. Es ist jedoch eine Restauration im Gang, um das Schiff wieder in fahrfähigen Zustand zu bringen.

Sault Ste-Marie / Ontario (St. Mary's River)

Nottingham Castle (ex «Cresset», ex «298»). 1943, Hancocks Shipbuilding Co Ltd, Pembroke Dock/Grossbritannien / L.N.E.R. Cowlairs Works, Glasgow/Grossbritannien, SD, a Hafendienstboot (HSL), nun Pass, 18,3 m, 20 Pass, 2ZV, OeF, E: Paignton House Hotel, Minett. – Bem: War ursprünglich Hafendienstboot der britischer Schiffahrtsbehörden (Admiralty). In den sechziger Jahren wurde das Schiff aus dem Werkdienst zurückgezogen, kam hierauf in Privatbesitz und wurde zum Passagierboot umgebaut. Im Jahr 1975 wurde der Dampfer von Grossbritannien nach Kanada auf den Lake Rosseau – einen Teil der Lakes Muskoka – und später nach Sault Ste-Marie überführt, wo er für Charters eingesetzt wird.

Toronto / Ontario (Hafengebiet)

Trillium. 1910, Polson Iran Works, Toronto, RD, a Doppelend-Fährschiff, nun MusS, 45,7 m, 300 Pass, 2ZV, OeF, E: Municipality of Metropolitan Toronto. – Bem: Der Dampfer stand bis 1956 im Fährdienst zwischen Toronto und vorgelagerten Inseln. Durch einen Glücksfall entging das Schiff der Verschrottung und kam dank der Unterstützung durch die Stadt Toronto nach dreijähriger Restauration 1976 als Museumsschiff wieder in Betrieb. Seither wird die «Trillium» für Charterfahrten und gelegentlich auch für öffentliche Fahrten eingesetzt.

Vancouver / B.C. (Strait of Georgia)

Master. 1922, Arthur Moscrop, Vancouver (Maschine von 1916 von W. Beardmore & Co Ltd, Coatbridge/Grossbritannien), SD, a Schl, nun MusS, 21,6 m, 3ZV, OeF, E: S.S. «Master» Society u. Vancouver Maritime Museum, Vancouver. – Bem: Stand bis 1959 in Vancouver und Umgebung im Schleppdienst. Als einzige Einheit der vielen Dampfschlepper an der kanadischen Westküste entging die «Master» der Verschrottung und wurde in den siebziger Jahren in verwahrlostem Zustand von den heutigen Eignern übernommen. Nach langen Restaurationsarbeiten kam das Schiff anlässlich der Expo 1986 wieder in Fahrt. Seither wird der Dampfer für Charter- und gelegentliche Sonderfahrten verwendet.

Victoria / B.C. (Hafengebiet)

Victoria Queen. 1885, unbekannter Erbauer in Hongkong/China (Ersatzmaschine von 1984 von Andrew van Luenen, Yakima/WA/USA), SD, a Polizeiboot, dann Pass, dann PrivD, nun Pass, 9 m, 12 Pass, 2ZV, HolzF, E: Marc Johnston, Victoria/B.C. – Bem: Das Holzschiff war ursprünglich auf chinesischen Gewässern als Polizeiboot und später als Passagierfähre im Einsatz. Dann wurde der kleine Dampfer noch in China als Privatboot verwendet, bis er spätestens in den dreissiger Jahren nach Kanada kam, und zwar auf einen See im Okanagan Vally bei Kelowna/B.C. Hier soll das Schiff bis 1965 u.a. auch dem öffentlichen Passagierverkehr gedient haben Anschliessend wurde der Dampfer nach Victoria verlegt, wo er jedoch abgestellt blieb und verrottete. Im Jahr 1989 wurde das Boot vom heutigen Eigner übernommen, restauriert, mit einer Ersatzmaschine und einem neuen Kessel ausgerüstet und 1994 unter dem neuen Namen «Victoria Queen» – frühere Namen sind nicht mehr bekannt – wieder in Fahrt gebracht. Seither macht der Dampfer während der Sommersaison in Victoria tägliche Hafenrundfahrten.

Standort in Kanada unbekannt

Rudokop. 1957, Dubitsky-Werft, Leningrad / Molotow, Taganrog, UdSSR, SD, a Schl, dann Eisbrecher und Frischwasser-Tender, nun PrivD, 32,8 m, 3ZV, OeF, E: Sandy Thompson, Burlington/Ontario; registriert unter Thordon International Inc, Georgetown/Grand Cayman Island/Grossbritannien (Karibik). – Bem: Es handelt sich um einen alten russischen Hafenschlepper, welcher zu einer Serie von 50 Einheiten gehört, die noch in den fünfziger Jahren für die verschiedensten Hafenanlagen der UdSSR gebaut worden sind. Die «Rudokop» stand bis zu ihrer Ausserdienststellung im nordrussischen Archangelsk als Hafenschlepper, später noch als Eisbrecher und zuletzt als Frischwasserzuträger für Hochseeschiffe im Einsatz. Im Jahr 1991 wurde der Dampfer vom heutigen kanadischen Eigner übernommen. Er wird derzeit als , «Privatyacht» verwendet, angeblich auch mit dem Zweck, weltweit interessierten Geschäftsfreunden die Produkte der Eignerfirma zu demonstrieren. Bis dahin besuchte das Schiff Häfen an Ost- und Nordsee und liegt gegenwärtig in Hamburg. Es ist jedoch eine Überführung des Dampfers in seine neue kanadische Heimat geplant. In Georgetown, einem Hafenort auf einer britischen Karibikinsel, dürfte die «Rudokop» nur formell registriert sein.

Register

Einleitung (Deutsch) / Introduction (English)
AbkürzungenAbbrevations



Seitenanfang