Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 12. Jahrgang
Montag 15. Januar 2007
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Strategie für den Umgang mit dem Wolf

Der Kanton Bern stellt sich auf die Rückwanderung des europäisch streng geschützten Wolfs ein. Volkswirtschaftsdirektor Regierungsrat Andreas Rickenbacher hat zu diesem Zweck eine Kerngruppe mit Vertretern aus den betroffenen Kreisen eingesetzt, welche zurzeit eine Strategie für den Umgang mit dem Wolf im Kanton Bern erarbeitet.

aid/bns. Anfangs Dezember 2006 sei klar geworden, dass sich im Kanton Bern ein Wolf befinde, wird in einer Medienmitteilung erinnert. Die Volkswirtschaftsdirektion habe umgehend reagiert und eine Kerngruppe mit Vertretern aus den betroffenen Kreisen eingesetzt. Fachleute aus der Verwaltung sowie aus den Kleinviehzucht- und Umweltverbänden erarbeiteten zurzeit eine Strategie für den Umgang mit dem Wolf im Kanton Bern: «Diese Kerngruppe soll den Volkswirtschaftsdirektor zudem in der politischen Entscheidfindung, in Fragen der Anwendung des Herdenschutzes und des Umgangs mit Grossraubtieren beraten; sie soll sich zudem für die Versachlichung der Diskussion «Nutztierhaltung – Wolf» einsetzen.»

Nach den ersten beiden Arbeitstreffen der Kerngruppe zeichne sich eine konstruktive und einvernehmliche Lösung ab, verlautet im weiteren. Die Arbeiten sollen in den nächsten Wochen gemeinsam mit den beteiligten Verbänden weitergeführt werden: «Voraussichtlich anfangs März 2007 werden die Resultate der Öffentlichkeit vorgestellt; dadurch kann sichergestellt werden, dass noch vor Weidebeginn der Schafe eine Strategie mit konkreten Massnahmen vorliegt.»
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse 244, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 61 und Fax +41(0)33 821 10 64 / Mobile +41(0)79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'