Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 13. Jahrgang
Sonntag 16. August 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Mountainbike-Challenge in Grindelwald: Sieg von Schweizermeister Alexandre Moos

Den Sieg an der 12. Eiger Bike-Challenge in Grindelwald mit 1251 Teilnehmern hat sich am Sonntag mit neuem Streckenrekord Marathon-Schweizermeister Alexandre Moos geholt. Der Walliser verwies Vorjahressieger Urs Huber aus dem Aargau auf Rang zwei, der Bündner Lukas Buchli wurde Dritter.

Sieger in Grindelwald: Marathon-Schweizermeister Alexandre Moos. (Bild zvg)

pd/bns. Bei besten Bedingungen brach die Elite die Streckenrekorde auf allen drei Distanzen. Nur Weltmeister Christoph Sauser vermochte bei dem rasanten Tempo nicht mitzuhalten: Der Sigriswiler wurde Vierter. Bereits in der ersten Steigung zur Grossen Scheidegg vermochte Sauser dem Tempo seiner ärgsten Konkurrenten nicht zu folgen. Moos, Huber und Buchli gaben Gas – Sausers Rückstand von wenigen Minuten schwoll beim Aufstieg auf die Kleine Scheidegg immer mehr an. Moos witterte seine Chance 500 Meter vor dem Bergpreis: Buchli war zurückgefallen, Huber klagte über Beinkrämpfe. Der Romand siegte schliesslich in einer neuer Rekordzeit von 4:26:15 Stunden – obwohl er die Strecke noch nie zuvor gefahren war. Sauser verlor bis zuletzt über 15 Minuten auf den Sieger und wurde Vierter. «Damit kann ich nicht zufrieden sein. Ich spürte noch das harte Training in der Vorwoche und zollte wohl auch der Tatsache Tribut, dass dies heuer mein erstes Langstreckenrennen ist», kommentierte der enttäuschte Berner Oberländer. Bei den Frauen überbot Vorjahressiegerin Esther Süss die bisherige Bestmarke von Andrea Huser gleich um 15 Minuten. Die Aargauerin pedalte wie so oft vom Start bis ins Ziel alleine vorneweg: Der Zweitplatzierten nahm sie über 22 Minuten ab. Zu den Besten aus der Region gehörten über 88 Kilometer die beiden Grindelwalder Thomas Stuber auf Rang 50 und Andi Boss auf Rang 64.

Über 55 Kilometer realisierten die Bündnerin Erika Dicht und der Berner Sepp Freiburghaus neue Streckenrekorde. Daniel Eymann aus Interlaken verlor als Siebter lediglich elf Minuten auf Freiburghaus. Unter die besten 50 über 55 Kilometer schafften es auch Philipp Bohren aus Grindelwald, Tobias Gees aus Meiringen, Roger Wenger aus Matten, Brian Brog aus Meiringen und Lucien Kammer aus Brienz. Mit Rang 12 klassierte sich Annina Strupler aus Grindelwald als beste Frau der Region. Andrea Stuber und Nina Berry, ebenfalls Grindelwald, gelang das Finish unter den schnellsten 30. Gar einen Podestplatz fuhr der Einheimische Blätz Bohren heraus: Der Grindelwalder verlor auf den Sieger über 25 Kilometer lediglich dreieinhalb Minuten und wurde damit Dritter über die Spurt-Strecke.

400 Helfer standen am Sonntag erneut im Einsatz, um das Mountainbike-Rennen am Fusse des Eigers möglich zu machen. Bei Temperaturen von rund dreissig Grad galt es vor allem die Biker regelmässig zu erfrischen. «Wenn ich nicht überall zu trinken bekommen hätte, wäre ich nie so schnell gewesen», bedankte sich Sieger Alexandre Moos im Ziel. Alleine beim Verpflegungsposten auf der Grossen Scheidegg wurden 800 Liter Wasser ausgeschenkt. Trotz einer fast rekordträchtigen Teilnehmerzahl kam es zu keinem ernsthaften Unfall.

12. Eiger Bike Challenge 2009. Grindelwald (Sonntag 16. August 2009). 88 Kilometer Frauen lizenziert (7): 1. Esther Suess, Küttigen 5:15.49,2. 2. Antonia Wipfli, Seedorf UR 5:37.57,9. 3. Jane Nuessli, Cham 6:00.45,5. 4. Andrea Huser, Aeschlen ob Gunten 6:09.46,7. 5. Fanny Martinet, Martigny 7:49.54,4. 6. Ada Xinxo, E-Sabadell 7:53.42,2. 7. Carolina Lopez, E-Barcelona 9:01.57,7.
 
88 Kilometer Männer lizenziert (35): 1. Alexandre Moos, Miège 4:26.15,4. 2. Urs Huber, Jonen 4:28.07,1. 3. Lukas Buchli, Safien-Platz 4:28.52,6. 4. Christoph Sauser, Sigriswil 4:41.27,0. 5. Marco Lang, Rosshäusern 4:45.44,2. 6. Marzio Deho, I-Ranica (BG) 4:48.35,8. 7. Manuel Scheidegger, Uetendorf 4:52.17,3. 8. Vincent Bader, Pampigny 4:54.30,7. 9. Stefan Roffler, Chur 4:58.52,5. 10. Norbert Wyss, Chur 5:07.56,7.

55 Kilometer Frauen lizenziert (5): 1. Erika Dicht, Klosters-Dorf 2:59.23,7. 2. Corina Gantenbein, Zizers 3:34.47,6. 3. Andrea Degen, Buchberg 3:46.35,4. 4. Susanne Litscher, Thal 3:58.10,5. 5. Janine Droz, Aarberg 4:33.08,2.

55 Kilometer Männer lizenziert (21): 1. Sepp Freiburghaus, Neuenegg 2:43.46,9. 2. Konny Looser, Hinwil 2:47.02,6. 3. Giancarlo Sax, Flond 2:47.11,7. 4. Silvio Büsser, Rüti ZH 2:47.36,4. 5. Philipp Gerber, Aeschi bei Spiez 2:50.28,6. 6. Vincenz Dumeni, Andiast 2:53.56,3. 7. Daniel Eymann, Interlaken 2:55.11,2. 8. Norman Amiet, Bôle 2:56.41,3. 9. Florian Thie, Thun 3:00.12,7. 10. Beni Loretz, Langendorf 3:02.51,5. – Ferner: 13. Bruno von Gunten, Tschingel ob Gunten 3:05.46,1. 14. Ramon Krebs, Steffisburg 3:07.37,9. 16. Hansueli Stauffer, Sigriswil 3:09.54,3. 18. Lucien Kammer, Brienz 3:13.49,1.
– Offizielle Zeitmessungm und Datenverarbeitung durch Datasport Gerlafingen / www.datasport.com
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'