Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 14. Jahrgang
Donnerstag 27. August 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Spiez: 39 neue Kantonspolizisten vereidigt

Zehn junge Frauen und 29 Männer sind am Donnerstagmorgen in Spiez durch Regierungspräsident Hans-Jürg Käser und Polizeikommandant Stefan Blättler als neue Kantonspolizisten vereidigt worden. Sie haben ihre Ausbildung an der Interkantonalen Polizeischule in Hitzkirch (IPH) absolviert.

pkb/bns. Die neuen Kantonspolizisten haben gemeinsam mit den Aspiranten elf anderer Polizeikorps ihre Ausbildung an der Interkantonalen Polizeischule im luzernischen Hitzkirch absolviert. Sie werden am 1. September 2009 ihre Arbeit als Kantonspolizisten aufnehmen.

Vor einem Jahr traten laut einer Medienmitteilung 39 Personen den einjährigen Ausbildungsweg bei der Kantonspolizei Bern an. Die Ausbildung für die deutschsprachigen Aspiranten finde in Hitzkirch statt, die französischsprachigen Polizeianwärter absolvierten ihre Ausbildung an der Ecole régionale d'aspirants de police in Colombier. Ein Aspirant sei im Verlauf des Jahres von der Polizeischule der Stadtpolizei Basel übergetreten.

«Erfreulicherweise haben 39 Absolventen die Abschlussprüfungen, die nach den Vorgaben der Eidgenössischen Berufsprüfungen für Polizisten erfolgt sind, bestanden. Bettina Egli hat mit der Gesamtnote von 5,6 sogar das beste Prüfungsresultat aller rund 140 Absolventen des Lehrgangs erreicht. Im Rahmen der Schlussfeier an der IPH Hitzkirch war sie als Beste des Lehrgangs 2008-2, geehrt worden. Die 39 künftigen Kantonspolizisten durften an der Feier in Spiez im Beisein ihrer Familien und Freunde ihre Berufsausweise entgegennehmen. Eine Aspirantin, die die Prüfung nicht bestanden hat, wird in einem Jahr nochmals eine Chance erhalten.

«Hitzkirch war und ist für alle Beteiligten eine Herausforderung», sagte laut der Medienmitteilung Polizeikommandant Stefan Blättler in seiner Ansprache an die neuen Kantonspolizisten: Es sei ein besonderer Effort erforderlich, um die Partikularinteressen von zwölf Polizeikorps auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen. Nun sei aber ein weiterer Schritt nötig: «Die Zusammenarbeit unter den einzelnen Ausbildungszentren muss intensiviert werden, eine fachliche und inhaltliche Harmonisierung ist zwingend.» Im zweisprachigen Kanton Bern stelle sich zudem eine weitere Herausforderung: Es fehle ein «Polizeikurs» mit einer Durchmischung der französisch- und der deutschsprechenden Klassen.

Bevor Regierungspräsident Hans-Jürg Käser, Polizei- und Militärdirektor des Kantons Bern, die Vereidigung der neuen Mitarbeiter der Kantonspolizei vornahm, erinnerte er daran, dass sich die Polizisten mit dem Eintritt ins Korps der Kantonspolizei Bern verpflichtet hätten, «zu den Werten unseres Staatswesens zu stehen und sich für die Sicherheit der Menschen in unserem Kanton einzusetzen». Die Anforderungen an die Kantonspolizei würden ständig steigen, das Phänomen Gewalt beschäftige immer mehr und die zahlreichen Ordnungsdiensteinsätze hätten signifikant zugenommen. Dazu komme, dass die Ermittlungsarbeit in vielen Bereichen deutlich aufwendiger geworden sei und neue Deliktformen die Kräfte zusätzlich binden würden. Obwohl sich die wirtschaftliche Situation und die finanziellen Möglichkeiten des Kantons verschlechtert hätten, habe der Regierungsrat das Bedürfnis nach einer Bestandeserhöhung im Grundsatz anerkannt: «Die Realisierung ist in Tranchen ab dem Jahr 2011 vorgesehen, sofern es die Finanzen erlauben», stellte der Regierungspräsident in Aussicht.

Die neuen Kantonspolizisten ab 1. September 2009. Region Berner Oberland: Simone Seiler, Polizeiwache Frutigen, Christian Jermann, Polizeiwache Spiez. Thomas Lehmann, Polizeiwache Zweisimmen. Roger Bütschi, Polizeiwache Meiringen. Daniel Schlapbach, Polizeiwache Gstaad. Martin Wittwer, Polizeiwache Thun. Bettina Egli, Polizeiwache Steffisburg. Cornelia Hug, Polizeiwache Uetendorf. Mario Bohren, Mobile Polizei. Bernhard Megert, Mobile Polizei.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'