Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 13. Jahrgang
Samstag 1. August 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Events / Public Relations / Marketing
Die Verantwortlichen für die TV-Show «Starnacht aus der Jungfrauregion» von links nach rechts: Urs Kessler, Direktor der Jungfraubahnen, Urs Graf, Gemeindepräsident von Interlaken, die Moderatorin Monique und ihr Kollege Sascha Ruefer, Andres Grossniklaus, Gemeindepräsident von Matten, IP-Media Koordinator Seppi Eigensberger und Daniel Müller, Projektleiter SF DRS. (Bild Dora Schmid-Zürcher)
Medienspektakel zur Belebung der Saison morte

Die Jungfrauregion soll zum marketingträchtigen Ableger der inzwischen zehn Mal am Wörthersee veranstalteten TV-Show «Starnacht» werden: Am 21. November 2009 ist erstmals vorgesehen, die Sendung von der Höhematte in Interlaken live von SF1, ORF2 und eventuell SWR auszustrahlen.

ds. An einer Informationsveranstaltung für Tourismusverantwortliche und Hoteliers stellte Jungfraubahnendirektor Urs Kessler am Mittwochabend im Hotel Interlaken die erste «Starnacht» aus der Jungfrauregion vor. Laut Kessler wird normalerweise in der Zeit vom 1. bis 24. Dezember ein Umsatz von 1,8 Millionen Franken generiert – gerade einmal so viel wie an einem guten Wochenende im Februar. Über die Kosten der Veranstaltung ist nach Angaben von Kessler Stillschweigen vereinbart worden, jedoch übernähmen die Jungfraubahnen das unternehmerische Risiko und beteiligten sich mit 100 000 Franken sowie etwa mit einem gleich hohen Betrag in Form von Leistungen. Eine Viertelstunde lang sollen Bilder aus der ganzen Jungfrauregion zu sehen sein, was einem Werbewert von 800 000 Euro entspreche. Kessler zeigte sich überzeugt davon, dass dieser Anlass langfristig Gäste in den Randzeiten in die Jungfrauregion bringen werde. Gerechnet werde mit 5000 bis 6000 Zuschauern – es könnten aber bis 8000 werden.

Deshalb sei eine Veranstaltung gesucht worden, um in der Zwischensaison den Winterauftakt besser zu lancieren: «Die Vison einer Eurovisonssendung konnte dank einer Zusammenarbeit mit der für die TV-Show ‹Starnacht am Wörthersee› verantwortlichen IP-Media verwirklicht werden.» Die TV-Show aus Interlaken sei eine Produktion des Schweizer Fernsehens in Zusammenarbeit mit dem ORF und dem Marketingunternehmen IP-Media aus Österreich. Der Vertrag mit dem Veranstalter IP-Media wurde auf fünf Jahre mit einer Option auf drei weitere Jahre abgeschlossen. So sei eine langfristige Kontinuität gewährleistet. Nach Meinung des JP-Media- Koordinators Seppi Eigensberger sei der Anlass für alle aus der Region interessant, auch die Hoteliers würden gute Geschäfte machen können und zirka neunzig Prozent der Gelder blieben in der Schweiz.

Während der von der Sängerin Monique und von Sascha Ruefer moderierten Interlakner «Starnacht» soll ein Dutzend Künstler aus den Sparten Volksmusik, Schlager und eventuell Pop auftreten, darunter DJ Bobo, Stefan Mross, die Klostertaler auf ihrer Abschiedstournee, Oeschs die Dritten und Helmut Lotti auftreten. Da es nicht möglich sei die Sendung auf der Kleinen Scheidegg live aufzunehmen werde die Sendung von der Höhematte in Interlaken live von SF1, ORF2 und eventuell SWR ausgestrahlt. Die «Starnacht» mit einigen Begleitveranstaltungen wie einer Glanz-und-Gloria-Party, einem Businesstalk und einer Stargala soll sich an die TV-Show «Starnacht am Wörthersee» anlehnen, aber für die Jungfrauregion neu konzipiert werden.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'