Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 13. Jahrgang
Montag 13. Juli 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Thun: Weitere Anhaltungen nach Taschendiebstählen

Nach verstärkten Überwachungen durch die Polizei sind in Thun Ende Juni 2009 zwei des Taschendiebstahls verdächtige Frauen angehalten worden. Die beiden Bulgarinnen, denen einige Diebstähle in Thun zur Last gelegt werden, sind bereits wegen gleichgelagerter Delikte verzeichnet. Seither kam es zu weiteren Anhaltungen.

pkb/bns. Am vergangenen Mittwoch wurden laut einer Medienmitteilung nach einem gerade erfolgten Diebstahl in einem Warenhaus eine Mutter mit ihrer 13jährigen Tochter angehalten – ebenfalls bulgarische Staatsangehörige. Am Freitag gestanden nach Angaben des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei zwei weitere Bulgarinnen, in Thun einen Diebstahl begangen zu haben: «Diese beiden Frauen wurden dem Kanton Waadt zugeführt, da sie in Verdacht stehen, auch dort sowie in weiteren Kantonen deliktisch tätig gewesen zu sein.» Am Samstag sei eine Gruppe von vier Personen (zwei Frauen, ein Mann und ein Kind) nach dem Diebstahl eines Portemonnaies angehalten worden. Zudem habe eine der Frauen einen Barbetrag von mehreren tausend Franken auf sich getragen. Es handle sich bei dieser Gruppe ebenfalls um bulgarische Staatsangehörige.

Seit Anfang Juni dieses Jahres häuften sich laut der Medienmitteilung bei der Polizei in Thun die Meldungen über Diebstähle von Portemonnaies: «Alle Vorfälle liefen nach demselben Schema ab: Die Opfer waren grösstenteils Frauen oder ältere Personen. Ihnen wurde unbemerkt das Portemonnaie aus der Handtasche, der Einkaufstasche oder aus Kleidungsstücken gestohlen. Über die Täterschaft war praktisch nichts bekannt. Die Opfer erinnerten sich höchstens daran, dass sie angerempelt oder irgendwie abgelenkt wurden.»

Vorsicht geboten. Die Kantonspolizei bittet weiterhin um die nötige Sorgfalt im Umgang mit den Wertsachen: Handtaschen nie unbeaufsichtigt in Umkleidekabinen oder an Einkaufswagen zurück lassen; Jacken mit darin verstauten Portemonnaies und Handtaschen nicht an Stuhllehnen deponieren. Vorsicht ist auch im Menschengedränge geboten.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'