Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 13. Jahrgang
Donnerstag 25. Juni 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Holzwärme Grindelwald: Baubeginn am 13. August

Die Holzwärme Grindelwald AG (HWG) hat den Baubeschluss zur Errichtung des umweltfreundlichen Holzwärmeverbundes für die Versorgung zahlreicher Hotels und weiterer Gebäude in Grindelwald gefasst. Am 13. August 2009 soll der Spatenstich für die Heizzentrale im Grund in Anwesenheit von Grossratspräsidentin Chantal Bornoz stattfinden.

pd/bns. Die Einwohnergemeinde Grindelwald, die Sol-E Suisse AG – eine Tochter der BKW FMB Energie AG – und die Elektrizitätswerk Grindelwald AG (EWG) bauen laut einer Medienmitteilung zusammen mit dem Hotelierverein Grindelwald sowie dem Handwerker- und Gewerbeverein Grindelwald ein Holzheizwerk, das ab Ende 2010 mit einheimischen Waldhackschnitzeln, Sägereirestholz und Altholz aus der Region kohlendioxidneutral betrieben und jährlich über 4000 Tonnen Kohlendioxid einsparen soll: «Die Verwertung des aus den regionalen Wäldern stammenden Holzes soll jährlich die Verbrennung von 1,6 Millionen Liter Heizöl ersetzen, was rund 90 Fahrten von schweren Tanklastwagen nach Grindelwald entspricht.» Die Kosten des Werkes mit einer Leistung von 6000 Kilowatt werden sich laut der Medienmitteilung auf rund 17 Millionen Franken belaufen.

Mit dem Baubeginn am 13. August soll ein umfassendes Programm zur Information von Bevölkerung, Eigentümern, Anwohnern, Gästen, Hoteliers, Gewerbe und weiteren Interessierten und Betroffenen gestartet werden, verlautet im weiteren: «Mit Rücksicht auf die laufende Sommersaison wird die erste Etappe zum Bau der Fernwärmeleitungen erst Mitte September im Bereich der Gemeindestrasse beginnen. Während der Wintersaison werden die Arbeiten eingestellt.»
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'