Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 13. Jahrgang
Sonntag 14. Juni 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Niederried: Kathrin Schweizer und Beat Studer in den Gemeinderat gewählt

Als Ersatz für die beiden zurückgetretenen Gemeinderatsmitglieder Selinda Haus und Daniel Handschin wurden einstimmig Kathrin Schweizer und Beat Studer in den Gemeinderat von Niederried gewählt. Damit sind die vakanten Sitze wieder besetzt worden.

Die neu gewählten Gemeinderatsmitglieder Kathrin Schweizer und Beat Studer (Bild zvg)

Ebenfalls komplettiert wurde die Technische Kommission mit Martin Burgener und Alfred Heimberg. Beide gehören ausserdem noch der Forst-, Umwelt- und Landwirtschaftskommission an. Diese Kommission soll jedoch mit der zu revidierenden Gemeindeordnung auf Ende 2009 aufgelöst und deren Aufgaben in der Technische Kommission integriert werden.
Gemeindeverwalter Christian Hartmann, Niederried
Gemeindepräsident Hans Studer konnte am Freitag vor einer Woche – der Bericht erscheint wegen eines Spitalaufenthalts von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid mit erheblicher Verspätung – 33 Stimmberechtigte zur Frühjahrsversammlung im Gemeindesaal begrüssen.

Verwaltungsrechnung 2008 wiederum mit sehr erfreulichem Gewinn
Finanzvorsteher Werner Frei durfte erneut eine äusserst positive Verwaltungsrechnung präsentieren. Bevor jedoch die Verwaltungsrechnung behandelt wurde, hatten die Anwesenden über zusätzliche Abschreibungen in der Höhe von 27 456 Franken zu befinden. Die Rechnung 2008 weist bei einem Aufwand von 1 742 635 Franken einen sehr erfreulichen Gewinn von 63 439 Franken aus. An Stelle des budgetierten Defizits von 130 750 Franken konnte dieser Gewinn als Folge von Mehreinnahmen bei den ordentlichen Steuern, den Grundstückgewinnen und etwas tieferen Abgaben an die Sozialwerke erzielt werden. Weiter hat die günstige Zinssituation sowie eine gute Ausgabendisziplin gekoppelt mit sehr kostenbewusstem Verhalten zum Ergebnis beigetragen. Das Eigenkapital beträgt neu stolze 463 466 Franken was gut 14 Steuerzehntel entspricht und damit sehr deutlich über den kantonalen Empfehlungen liegt. Die Stimmbürger haben die übrigen Abschreibungen und anschliessend die Verwaltungsrechnung 2008 jeweils einstimmig genehmigt.

Kredit für das Altersheim Sunnsyta bewilligt
Susanne Hartmann als Präsidentin des Gemeindeverbandes sowie Heimleiter Ruedi Renfer informierten die anwesenden Stimmbürger über die geplanten Bauten sowie die zu erwartenden Kosten. Wie schon in den übrigen Gemeinden wurden auch in Niederried die Investitionskredite zum Neubau der Wohngruppe für Demenzkranke (2,63 Millionen Franken) sowie zur Werterhaltung des Altersheims Sunnsyta in Ringgenberg (2,08 Millionen Franken) mit grosser Mehrheit bewilligt. Mit der Genehmigung durch die Gemeinde Niederried hat der Gemeindeverband Altersheim Sunnsyta nun von sämtlichen Verbandsgemeinden die Zustimmung zu seinen Bauvorhaben erhalten.

Flohmärt, Examen und Dorffest am 20. und 21. Juni 2009
Gemeindepräsident Hans Studer informierte im Verschiedenen über den Stand der Arbeiten beim ARA-Umbau in eine Pumpstation. Diese sind in der Endphase. In der nächsten Woche ist die Umschaltung auf den definitiven Betrieb vorgesehen. Ebenfalls sollen die Umgebungsarbeiten bis gegen Ende Juni 2009 ausgeführt werden. Die Vorbereitungen der Schulhaussanierung laufen auf Hochtouren damit die Arbeiten in den Sommerferien 2009 möglichst reibungslos ausgeführt werden können. Am Wochenende des 20. und 21. Juni 2009 wird zugunsten der Schulhaussanierung ein Flohmärt mit Schulexamen und Dorffest durchgeführt. Unter tatkräftiger Mithilfe der Schulkommission sowie des Gemeinderates und vielen freiwilligen Helfern soll ein schöner Anlass stattfinden um einen Zustupf an die Sanierungskosten des Schulhauses zu erhalten.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'