Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 13. Jahrgang
Sonntag 28. Juni 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
An der Vernissage waren acht von elf Hobbykünstler anwesend. Von links nach rechts: Alfons Verstraeten, Käthi Imboden, Karin Jaun, Peter Abegglen, Hans Imboden, Hans Rudolf Imboden, Kurt Hauser und Ferdinand Schmocker (Bilder Dora Schmid-Zürcher)
Ringgenberg: Sommerausstellung eröffnet

Nach der Hauptversammlung des Vereins für Dorf und Heimat Ringgenberg-Goldswil ist am späteren Samstagnachmittag im Dorfmuseum Schlossweid die neue Sommerausstellung «Einheimisches Kunstschaffen» eröffnet worden.


Vorwiegend sind gemalte Bilder ausgestellt, aber es sind auch Kunstobjekte aus Holz, Keramik, Stein oder Bronze zu sehen.

ds. Mit einem Gewinn von 3845 Franken konnte die Rechnung des Vereins für Dorf und Heimat Ringgenberg-Goldswil, im Kirchgemeindehaus Ringgenberg an der 43. Hauptversammlung abschliessen. Vereinspräsident Martin Steiner freute sich, zehn neue Mitglieder zu begrüssen, dem Verein gehören nun 134 Mitglieder an. Ein Vorschlag aus der Versammlung, den Vereinsmitgliederbeitrag nach über 16 Jahren von 10 auf 15 Franken zu erhöhen, wurde mit 24 gegen vier Stimmen angenommen. – Mit 15 Personen hat der Verein im Frühjahr an einem Arbeitstag rund um und in der Ruine Schadburg Laub und Holz entfernt. Zuvor hatte die Forstgruppe die grösseren Bäume gefällt. Der Wanderweg zur Ruine und der Rundweg auf der Mauer ist nun dank diesem Einsatz wieder gut begehbar. Martin Steiner möchte vermehrt solch sinnvolle Einsätze ins Programm aufnehmen. Ein Mitglied wünscht sich so einen Einsatz beim Goldswilhubel, um bei einer Ruhebank auszuholzen und damit die schöne Aussicht wieder herzustellen. Steiner informierte die 28 Anwesenden auch über die Dachsanierung des Stöcklis wobei sich an den Kosten die Gebäudeversicherung beteiligen wird; es bestehe ein Hagelschaden und bei der Behebung dieses Schadens sollte das ganze Dach saniert werden. Der Heimatschutz des Kantons Bern wird sich auch an den Kosten, die sich zwischen 30 000 und 40 000 Franken belaufen, beteiligen. Am Bettag 20. September soll der Schräglift zur Kirche eingeweiht werden mit einem anschliessenden Gottesdienst,, informierte Vreni Steiner, Kirchgemeindepräsidentin am Schluss der Versammlung und wünschte dass der Verein für Dorf und Heimat am Einweihungsfest mitmacht.

Schlichte aber beeindruckende Formen der Natur.

Nach der Hauptversammlung lud Martin Steiner zur Vernissage «Einheimisches Kunstschaffen» ins Dorfmuseum Schlossweid Ringgenberg ein. Elf einheimische Hobbykünstler zeigen in der gediegen gestalteten Ausstellung ihre schönsten Werke. : Hans Imboden (Aquarelle), Peter Abegglen (Steinplastiken, Mosaike), Daniel Abegglen (Steinplastiken), Annemarie Wyss (Aquarelle), Karin Jaun (Acrylbilder, Lampe aus Naturmaterialien), Kurt Hauser (Aquarelle) Alfons Verstraeten (Schwarzweissporträts, Ölgemälde, Aquarelle, Holzhäuser) Pascal Sturm (Motorsägeschnitzereien), Hans Rudolf Imboden (Bleistift-, Farbstift-, Tuschzeichnungen, Pastell- und Acrylbilder) Käthi Imboden (Rakukeramikfiguren), Ferdinand Schmocker (Acrylbilder, Skulpturen, Bauernmalerei).

Sommerausstellung in Ringgenberg. Die Ausstellung dauert bis 15. August 2009. Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 19 bis 21 Uhr, Samstag 14 bis 17 Uhr.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'