Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 14. Jahrgang
Sonntag 1. November 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Frutigen: SVP und EDU als Wahlsieger

Der neue Gemeindepräsident von Frutigen heisst Kurt Zimmermann-Schmid (SVP). Als Wahlsieger bei den Gemeinderatswahlen gingen die SVP und die EDU hervor: Beide Parteien gewannen je einen Sitz.

pd/bns. Kurt Zimmermann-Schmid setzte sich gegen seinen Gegenkandidaten Konrad Klötzli-Schranz (EVP) klar durch und erhielt 1726 Stimmen (72,1 Prozent). Auf Konrad Klötzli entfielen 667 Stimmen(27,9 Prozent). Bei den Gemeinderatswahlen gewann die SVP einen weiteren Sitz und ist nun mit fünf Sitzen im neunköpfigen Gemeinderat vertreten (vier plus Gemeinderatspräsident Ruedi Egger, der vom Gemeinderat bereits am 2. April 2009 in stiller Wahl gewählt wurde). Die EDU nimmt erstmals mit einem Sitz im Frutiger Gemeinderat Einsitz. Sechs der acht Gemeinderatsmitglieder waren nicht wiederwählbar (Ablauf der Amtsdauer von zwei Mal vier Jahren). Die beiden bisherigen und wiederwählbaren Ratsmitglieder, Dieter Rohrbach (EVP) und Bernhard Schüpbach (FDP), wurden klar wiedergewählt. Wahlverlierer sind die SP und die EVP: Beide verlieren je einen Sitz. Für die SP ist das besonders bitter, ist doch die Partei künftig nicht mehr in der Exekutive vertreten. Während bisher die Frauen noch mit 33 Prozent in der Frutiger Exekutive vertreten waren (drei von neun Ratsmitgliedern) schafften sie dieses Mal keinen einzigen Sitz mehr. Die Stimmbeteiligung betrug 50,6 (2005: 44,2) Prozent).

Die Wahlergebnisse. Liste 1 SVP (vier Sitze, +1). Gewählt sind: Hans Germann-Flury (neu) 1337 Stimmen. Samuel Schmid-Rutz (neu) 1258. Urs Kallen-Fuhrer (neu) 1230. Gerhard Schranz (neu) 952. – Liste 2 SP (0 Sitze, –1). – Liste 3 EVP Stammliste (zwei Sitze, – 1). Gewählt sind: Dieter Rohrbach-Grossen (bisher) 1100. Hans Peter Bach-Steiner (neu) 764 Stimmen. – EVP, Junge EVP und EDU mit Listenverbindung 3. – Liste 4 Junge EVP (0 Sitze, unverändert). – EVP, Junge EVP und EDU mit Listenverbindung Liste 5 EDU (1 Sitz, + 1). Gewählt ist: Stephan Stoller-Lauber (neu) 575. – Liste 6 FDP/GLP (1 Sitz, unverändert). Gewählt ist: Bernhard Schüpbach (bisher) 1290.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'