Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 14. Jahrgang
Montag 16. November 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Spital Interlaken: Umgebautes Therapiebad eröffnet

Nach gut dreimonatiger Umbauzeit ist das totalsanierte Therapiebad im Spital Interlaken in Unterseen wieder in Betrieb. Der Umbau kostete rund eine halbe Million Franken.

pd/bns. Einzeleintritte sind nach Angaben des Spitals Interlaken in Unterseen nicht möglich. Das Bad benutzen könnten ambulante und stationäre Patienten sowie Inhaber eines Abonnements der öffentlich zugänglichen medizinischen Trainingstherapie. Im landläufigen Sinn – man komme her, bezahle einen Eintritt, benutze das Bad und gehe wieder – sei das Therapiebad nicht öffentlich. Das Gehbad der Physiotherapie im Spital Interlaken ist laut einer Medienmitteilung an sechs Tagen der in der Woche frequentiert: «Neben der klassischen, wasserunterstützten Therapie finden etwa Übungen für Patienten des Schmerzzentrums oder Babyschwimmkurse statt. Aber auch die Abonnenten des medizinischen Trainingscenters finden hier Entspannung und Erholung.» Die Auslastung des Bads habe sich in den vergangenen Jahren allerdings mehr und mehr bemerkbar gemacht: «Die in die Jahre gekommenen Fliesen des Beckens erfüllten die Anforderungen nicht mehr, was zu einer Totalsanierung führte.»

Diesen Sommer und Herbst wurde laut der Medienmitteilung das Therapiebad des zur Spitalgruppe Frutigen, Meiringen und Interlaken (Spitäler FMI AG) gehörenden Spitals Interlaken mit Kosten von rund einer halben Million Franken total umgebaut: «Das geflieste Becken wurde durch eine Stahlwanne ersetzt und mit zusätzlichen Möglichkeiten ausgestattet. Das 34 Grad warme Wasser, welches schonend das Wiedererlernen von Bewegungsabläufen begünstigt und kräftigende Übungen ermöglicht, eignet sich auch bestens für körperliche und sinnliche Entspannung: Neue Sprudelliegen, Massagedüsen, eine spezielle Nackendusche, aber auch wechselndes Unterwasserlicht und Lichtprojektionen im Raum sorgen für Wohlfühl-Atmosphäre und Wellness-Erlebnis.»
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'