Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 14. Jahrgang
Freitag 2. Oktober 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Brandgefahr im östlichen Oberland

Wegen der anhaltenden Trockenheit mahnen die Regierungsstatthalterämter Interlaken und Oberhasli sowie die Waldabteilung 1 Oberland-Ost zu vorsichtigem Umgang mit Feuer. Vor allem an besonnten Hängen bestehe Brandgefahr.

pd/bns. Die Feuerwehren mussten laut einer Medienmitteilung in den letzten Tagen verschiedene Flächenbrände bekämpfen: «Trotz der geringen Niederschläge vom 1. Oktober 2009 droht Gefahr insbesondere durch unachtsames Wegwerfen von Raucherwaren sowie durch das Feuern im Freien und an Brätelstellen.» Auf ein generelles Feuerungsverbot werde vorläufig verzichtet: «Die Bevölkerung wird aber aufgerufen, so lange keine nennenswerten Niederschläge erfolgen, auf das Feuern im Freien zu verzichten und insbesondere keine brennenden Streichhölzer oder Raucherwaren wegzuwerfen.»

Bei jedem Brand sind laut der Medienmitteilung folgende Handlungsabläufe zu beachten: Erkennen, melden (Telefon 112 oder 118), alarmieren und bekämpfen: «Das schnelle Erkennen eines Brandes und die frühzeitige Alarmierung sind entscheidend dafür, dass der Brand in seiner Entstehungsphase an der Ausbreitung verhindert werden kann.» Für die Feuerwehren seien folgende Angaben wichtig: Genaue Ortsangabe und Ausmass des Brandes. Was brennt? Sind Menschen oder Sachwerte in Gefahr?Wer meldet den Brand (Angaben zur Person)?
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'