Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 14. Jahrgang
Freitag 30. Oktober 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Förderung des Elektroautos in den Alpen

In der Passlandschaft rund um die Gotthardregion soll auch eine energieeffiziente und kohlendioxidfreie Elektromobilität gefördert werden: Bereits im nächsten Sommer sollen Touristen den Grimselpass mit Elektroautos überqueren können.

pd/bns. Nach Einschätzung von Max Ursin, Leiter Innovation bei den Kraftwerken Oberhasli AG (KWO) in Innertkirchen leiden die Alpen besonders unter dem enormen Öl-, Kohle- und Erdgasverbrauch der Weltbevölkerung: «Die Gletscher schmelzen und die Temperaturen und Niederschläge werden Kapriolen schlagen. Einen grossen Anteil an diesen unerwünschten und schnellen Veränderungen hat der Verbrennungsmotor.»

Elektromobilität sei voll im Trend, verlautet im weiteren. Bald jede grössere Agglomeration in der Schweiz verfolge ein Projekt in diese Richtung. Doch die technischen Anforderungen an ein Elektroauto seien bei einer Alpenüberquerung wesentlich grösser, als zum Beispiel in Zürich von einem Quartier ins andere zu rollen. Dessen seien sich auch die Initianten des Projektes «Elektromobilität in den Alpen» bewusst. Bereits vor einem halben Jahr hätten sich die Organisationen Progetto San Gottardo, Energieregion Goms und die Kraftwerke Oberhasli AG zusammengesetzt, um dieses als ehrgeizig bezeichnete Projekt zu realisieren. Die Devise: «Wer es über die Pässe schafft, der schafft es überall.» Nicht zuletzt darum hätten bereits einige Elektroautohersteller ihr Interesse am Projekt bekundet.

Mit der Pilotphase wird laut der Medienmitteilung im Sommer 2010 gestartet: «Für Fahrten über den Grimselpass bieten die Organisatoren zwischen dem Goms und dem Haslital Miet- und Probefahrten für Passanten, Feriengäste und E-Mobil-Interessierte an.» Unterstützt würden sie dabei von der Zentralbahn und der Matterhorn-Gotthardbahn: «An den Bahnhöfen in Meiringen und Oberwald stehen Parkplätze und Ladestationen zur Verfügung und am Schalter können die Schlüssel für die bereitstehenden Elektroautos entgegen genommen werden. Ist die Pilotphase erfolgreich, soll in den nächsten Jahren über die ganze Gotthardregion ein weitverzweigtes Netz von Standorten mit Elektroautos entstehen.»
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'