Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 14. Jahrgang
Freitag 23. Oktober 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
«Kandertal plus» heisst neu Zivilschutzorganisation Niesen

Auf 1. Januar 2010 wird die Zivilschutzorganisation Kandertal plus neu ZSO Niesen heissen und folgende Gemeinden sind dieser Organisation angeschlossen: Adelboden, Aeschi, Därstetten, Diemtigen, Erlenbach, Frutigen (Sitzgemeinde), Kandergrund, Kandersteg, Krattigen, Oberwil, Reichenbach und Wimmis.

Der Gemeinderat von Adelboden genehmigte den Vertrag mit der Gemeinde Frutigen und den Anschlussgemeinden betreffend Organisation und Führung im Bereich des Zivilschutzes nach den Rechtserlassen von Bund und Kanton. Dieser Vertrag tritt auf 1. Januar 2010 in Kraft und ersetzt denjenigen vom 4. Dezember 2006.

Öffnungszeiten der Abstimmungslokale
Seit der Einführung der brieflichen Stimmabgabe hat der Urnengang stark abgenommen. Von der persönlichen Stimmabgabe im Filialbüro Boden wurde in den letzten Jahren von durchschnittlich 30 Stimmberechtigten Gebrauch gemacht. Die Benützung der Urne im Dorf wird am Samstagabend auf 30 bis 40 Personen geschätzt.
Gemeindeschreiberin Jolanda Lauber, Adelboden
Der Gemeinderat hat auf Antrag des Wahlausschusses folgendes beschlossen: Per 1. Januar 2010 wird das Filialbüro Boden geschlossen und das Hauptbüro Dorf nur noch am Sonntag von 9.30 bis 12.00 Uhr geöffnet. Eine briefliche Stimmabgabe ist bis Sonntag 9.30 Uhr möglich (Briefkasten beim Gemeindehaus). Die Stimmberechtigten werden mit Flugblatt anlässlich der nächsten Abstimmung über diese Neuerung informiert. Zudem wird die Anpassung der Öffnungszeiten der Abstimmungslokale im Amtsanzeiger publiziert.

Wegmeisterequipe wird aufgestockt
Zur Ergänzung der Wegmeisterequipe und zur Entlastung des Chefwegmeisters hat der Gemeinderat beschlossen per 1. Januar 2010 oder nach Vereinbarung eine zusätzliche 100-Prozent-Jahresstelle ins Budget 2010 aufzunehmen. Der Stellenantritt ist per 1. Januar 2010 oder nach Vereinbarung vorgesehen. Die Bewerbungsfrist läuft bis 16. November 2009.

Lehrstellen 2010 vergeben
Die kaufmännische Lehrstelle auf der Gemeindeverwaltung Adelboden wurde an Denise Zurbrügg, geboren 1995, Hörnliweg 25, 3715 Adelboden für die Zeit von August 2010 bis Juli 2013 vergeben. Insgesamt gingen sieben Bewerbungen ein. – Die Lehrstelle als Fachmann Betriebsunterhalt wurde an Reto Hari, geboren 1993, Bonderlenstrasse 22, vergeben. Er wird seine dreijährige Ausbildung vor allem in der Wegmeisterequipe absolvieren.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'