Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 14. Jahrgang
Samstag 26. September 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Interlakner Budget 2010 mit Defizit unter einer Million Franken

Der Voranschlag 2010 der Gemeinde Interlaken sieht einen Aufwandüberschuss von 995 080 Franken vor. Die Industriellen Betriebe rechnen mit einem Überschuss von 161 000 Franken.

Der Voranschlag 2010 der Gemeinde Interlaken enthält Erträge von 34,146 und Aufwendungen von 35,141 Millionen Franken. Daraus resultiert ein Aufwandüberschuss von 995 080 Franken. Dank des Eigenkapitals, das mit dem guten Rechnungsabschluss 2008 deutlich erhöht werden konnte, kann dieses Defizit verantwortet werden. Die Steueranlage bleibt unverändert auf 1,77.
Gemeindeschreiber Philipp Goetschi, Interlaken
Treffen die budgetierten Aufwandüberschüsse 2009 und 2010 ein, beträgt das Eigenkapital Ende 2010 noch knapp unter drei Millionen Franken. Auch die Liegenschaftssteuer, die Hundesteuer sowie die Abfall- und die Abwassergebühren bleiben gegenüber 2009 unverändert.

Gründe für den Aufwandüberschuss
Der Voranschlag 2010 steht wie bereits das Budget 2009 ganz im Zeichen der geplanten, überdurchschnittlich hohen Investitionstätigkeit von netto 10,3 Millionen Franken. Hervorzuheben sind die Investitionen im Gemeindestrassennetz von 3,8 Millionen Franken, die zweite Tranche der Gemeindebeteiligung an der Kongresserweiterung mit knapp drei Millionen Franken und die Nettoinvestitionen von 2,4 Millionen Franken im spezialfinanzierten Bereich der Abwasserentsorgung. Entsprechend hoch fallen mit 7,1 Millionen Franken die Abschreibungen von Verwaltungsvermögen aus. Dies zeigt auch Auswirkungen beim Schuldendienst. Die Investitionen machen voraussichtlich eine Neuverschuldung nötig.

Die Steuergesetzrevision 2008 wirkt sich erstmals im Rechnungsjahr 2009 aus und beeinflusst zusammen mit den negativen Wirtschaftsprognosen auch den Voranschlag 2010 nachteilig. Die Steuern mussten deshalb mit einem leichten Rückgang gegenüber dem Voranschlag 2009 budgetiert werden. Ab 2010 haben sich die Berner Gemeinden am neuen Lastenausgleich Familienzulagen zu beteiligen, wofür in Interlaken 76 000 Franken eingesetzt sind. Die Belastung durch den Finanz- und Lastenausgleich erhöht sich gegenüber dem Budget 2009 um 0,25 auf 6,2 Millionen Franken.

Weiteres Vorgehen
In den Voranschlag der Gemeinde wird auch der Voranschlag der Industriellen Betriebe Interlaken integiert. Dieser rechnet mit einem Ertragsüberschuss von 161 000 Franken, so dass der integrierte Voranschlag ein Minus von 834 080 Franken ausweist. Dieser integrierte Voranschlag 2010 wird durch den Grossen Gemeinderat am 20. Oktober 2009 beraten. Stimmt der GGR zu, entscheiden die Stimmberechtigten am 29. November 2009 an der Urne.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'