Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 14. Jahrgang
Mittwoch 9. September 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Thun ersetzt Hundeversäuberungsanlagen durch Robidog-Behälter

Im Rahmen der Aufgaben und Verzichtsplanung hat die Stadt Thun die Hundeversäuberungsanlagen auf städtischem Gebiet überprüft. Indem Hundeversäuberungsanlagen durch Robidog-Behälter ersetzt werden, sollen in Zukunft jährlich rund 65 000 Franken eingespart werden.

pd/bns. Die Hundeversäuberungsanlagen seien zu Beginn der achtziger Jahre erstellt worden und verursachten heute jährliche Unterhalts- und Betriebskosten von über 100 000 Franken, wird in einer Medienmitteilung erinnert. Von den 13 Anlagen auf Thuner Stadtgebiet sollen jetzt deren neun am jeweils gleichen Standort durch Robidog-Behälter ersetzt werden: «Dadurch können jährliche Unterhalts- und Betriebskosten in der Höhe von 65 000 Franken eingespart werden. Die Kosten für den Rückbau belaufen sich einmalig auf zirka 40 000 Franken.»

Im Vorfeld der Planungsarbeiten wurde laut der Medienmitteilung auch der Kynologische Verein Thun kontaktiert. Dieser befürworte den Teilrückbau und begrüsse den Ersatz durch Robidog-Behälter. Folgende Hundeversäuberungsanlagen sollen bis auf weiteres bestehen bleiben: Wattenwilweg, Niesenstrasse, Sonnenweg und Illienweg.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'