Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Montag 2. August 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Alpenbad Adelboden sucht neuen Investor und Betreiber

Das in eine schwierige Situation geratene 140-Millionen-Franken-Projekt Alpenbad Adelboden sucht einen neuen Investor und einen Betreiber: Alle Projektrechte sowie das Baurecht für das Alpenbad Adelboden sind in der Pearl of Switzerland Development AG (PoSD) zusammengeführt worden. Die Handlungsfähigkeit soll damit wieder hergestellt sein.

pd/bns. Die Prioritäten der PoSD liegen laut der Medienmitteilung nun in der Anbindung eines neuen Investors und eines Betreibers innert 18 Monaten: Die ersten strategischen und operativen Aufgaben der PoSD unter einer neuen Leitung seien die Sicherung der Zwischenfinanzierung durch die Swiss Spa Group AG (SSG) und weitere Partner, die Aufbereitung der Unterlagen über Stärken und Schwächen des Objekts für potentielle Betreiber und Investoren und die marktfähige Aufbereitung des Projektes: «Die Gemeinde Adelboden arbeitet in Zusammenarbeit mit Adelboden-Tourismus weiterhin am Masterplan, welcher sämtliche Rahmenbedingungen vor Ort für die Realisation des Projektes sicherstellt.»

Ende April 2010 habe die Pearl of Kuwait Real Estate Company (PoK), ehemaliger Investor des Alpenbades Adelboden, ihre Zahlungsunfähigkeit bezüglich der offenen Projektrechnungen erklärt, wird in der Medienmitteilung ausgeführt. Mit dieser Erklärung habe die PoK das Projekt auf ihrer Seite offiziell abgebrochen und damit ihre Investitionsabsicht zurückgezogen. Der Investor habe noch im Dezember 2009 bei einem Besuch des Baugrundes seinen Willen und seine Absicht bekräftigt, das Projekt zu realisieren: «Er erklärte weiterhin alle Projektunterlagen des im November 2009 offiziell bewilligten Bauprojektes schriftlich für genehmigt. Damit war die Projektentwicklung des Alpenbades abgeschlossen. Die Gründe für den Rückzug sind nach Aussagen des ehemaligen Investors nicht im Projekt zu suchen, sondern unterliegen Fremdeinflüssen, unter anderem den wirtschaftlichen Gegebenheiten im Finanzmarkt.»

Zwischen den einzelnen Parteien der Projektentwicklung sei mit der vertraglichen Bindung vereinbart worden, dass die Projektrechte nur bei vollständiger Zahlung an den Investor übergingen, heisst es im weiteren: Da diese Zahlungen nicht erfolgten, seien die Projektrechte ganzheitlich an den Projektentwickler SSG zurückgegangen: «Den einzige Weg, das zu dem Zeitpunkt in eine schwierige Situation geratene Projekt wieder auf Kurs zu bringen, sah der Projektentwickler in der Übernahme der PoSD, einer Tochter der Pearl of Switzerland Holding (PoSH), die wiederum eine Tochtergesellschaft der PoK ist. Die PoSD ist Halter des Baurechtsgrundstücks für das Alpenbad Adelboden. Unter der Bedingung, auf die ausstehenden Forderungen an den Investor zu verzichten, konnte die Übernahme der PoSD durch die SSG im Juli 2010 abgeschlossen werden. Damit sind die Bemühungen geglückt, alle Projektrechte sowie das Baurecht in der PoSD zusammenzuführen. Die Handlungsfähigkeit wurde somit wieder hergestellt und eine zukünftige Realisierung des Projektes ermöglicht.»

Neuer Geschäftsführer der SSG ist laut Medienmitteilung seit 1. Juni 2010 Rolf Wieland, Mitglied der Geschäftsleitung der SSG. Die PoSD sei neu eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der SSG und habe das Domizil weiterhin in Adelboden: «Mit dem neuen Geschäftsführer Rolf Wieland wird die PoSD professionalisiert und operativ tätig. Rolf Wieland führte 16 Jahre lang die Geschäfte der Akquisition, der Projektleitung und der Gesamtprojektleitung grösserer und grosser sowie komplexer Projekte bei der Karl Steiner AG als Bereichsleiter der Immobilienentwicklung Schweiz. In dieser Funktion war er Teil der Projektentwicklung des Alpenbades.» Mit der Professionalisierung der PoSD werde sich die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Adelboden, Adelboden Tourismus und dem Verein Hotwater Adelboden verbessern und ein transparenter Austausch von Informationen sei wieder gesichert.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'