Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Montag 30. August 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Aufwertung des Naturraums an der Trift

Im Trifttal bei Gadmen sind die Landschaft im Umfeld der Wasserfassung in einen ursprünglichen Zustand zurückversetzt und der Lebensraum für Tiere und Pflanzen aufgewertet worden. Es handelt sich dabei um ein Vorhaben im Programm der Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) zur Landschaftspflege, das seit zehn Jahren läuft.

Rückbau von Mauerresten und Fundationen im Gebiet Underi Trift. (Bild zvg)

pd/bns. In den letzten zehn Jahren investierte laut einer Medienmitteilung die KWO rund 2,1 Millionen Franken in Landschaftspflegeprojekte. Auf rund 250 000 Franken beliefen sich die die Ende August abgeschlossenen Arbeiten an der Trift. «Aufgeräumt ist noch nicht renaturiert» – dieses Bewusstsein sei bei Gebirgsbaustellen erst in der nahen Vergangenheit gewachsen: «Deshalb wurden die Baufachleute der KWO nochmals bei der Wasserfassung Trift tätig. Seit Mitte Juni 2010 sind sie daran, die Umgebung der Fassung, wo früher grosse Bauinstallationen standen, der Natur wieder gänzlich zurückzugeben. Holz- und Metallreste wurden abtransportiert, Betonreste zerkleinert und vor Ort deponiert. Mit grossem Geschick haben Baggerführer die Jahrzehnte alten Spuren ausgelöscht.»

Unter ökologischer Begleitung
Der Biologe Roland Luder aus Thun begleitete nach Angaben der KWO die Arbeiten fachlich: «Dadurch wurde sichergestellt, dass die bestehenden Lebensräume von Pflanzen und Tieren von den Rückbauaktivitäten verschont bleiben und die neugestalteten Flächen das natürliche Leben bestmöglich wieder annehmen können.» Wie bei den früheren Projekten vor der Staumauer Oberaar, sowie im Bächlital und am Steinsee hätten sehr günstige Voraussetzungen für eine dynamische Revitalisierung der Naturräume geschaffen werden können: «Nach zehn Jahren hat die KWO einiges an Erfahrungen in der Landschaftspflege sammeln können. Bestehende Lebensräume von Flora und Fauna werden behutsam mit den rückgebauten Flächen vernetzt.» Roland Luder: «So wird die Landschaft ökologisch durchlässig. Optimal gelungen ist dies an der Trift mit der Überdeckung des Winterzugangs (betonierter Treppengang zwischen Wasserfassung und Bergstation der Triftbahn).» Mit dem Verschwinden dieser Barriere seien wertvolle Lebensräume neu zu einem Ganzen verbunden worden.

Die Wasserfassung Trift
«Das Tal des Triftwassers ist ein wildes, urwüchsiges Seitental des Gadmentals» verlautet im weiteren: «Das Triftwasser wird von der KWO im Gebiet Underi Trift für die Stromproduktion in den Kraftwerken Hopflauenen sowie Innertkirchen 1 und 2 gefasst. Die Wasserfassung wurde in mehreren Bauphasen zwischen den fünfziger und siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts errichtet.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'