Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Donnerstag 2. Dezember 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Unterseen: Neue Führung des Hotels Beau Site

Die Führung des Hotels Beau Site in Unterseen wird im April 2011 von Max Ritter junior zusammen mit seiner Frau Imi Josefi vom bisherigen geschäftsführenden Direktor Bernard Müller und seiner Frau Erika übernommen.

Imi Josefi und ihr Mann Max Ritter junior. (Bild zvg)

pd/bns. Bernard Müller hat nach seinen Angaben das Hauptpaket der Aktien der Hotel Bären Wilderswil AG erworben: «Somit bin ich mit meiner Frau Erika Hauptaktionär und werde gleichzeitig den Bären vom Monat Mai an selber führen.» – Die Geschichte des Hotels Beau Site in Unterseen reiche bis ins Jahr 1830 zurück, wird in einer Medienmitteilung erinnert. Max Ritter junior arbeite zurzeit noch als General Manager von Food Source International in Dubai. Der Absolvent der Hotelierschule Lausanne habe zuvor in verschiedenen Hotels wie im Grand Hyatt Muscat in Oman, Four Seasons Resort Hualalai auf Hawaii und Beaurivage Palace in Lausanne gearbeitet: «Jetzt freut er sich, in die Heimat zurückzukehren und die Führung des Beau Sites zu übernehmen.» Dabei wolle er auch seine internationalen Erfahrungen einfliessen lassen.

Für Herbst 2011 ist laut der Medienmitteilung eine grössere Renovation des Hauses geplant. Max Ritter junior: «In den letzten Jahren wurden immer wieder kleine Investitionsschritte vorgenommen. Wir wollen nun einen grösseren Einschnitt vornehmen, um das Beau Site auf den neuesten Stand zu bringen.» Max Ritter junior könne bei seiner Arbeit auf die wertvolle Mithilfe seiner Eltern Max und Ria Ritter im Hintergrund zählen. «Wir sind froh, hat Bernard Müller die letzten Jahre unser Geschäft geführt und vorangetrieben und er wird dies auch noch bis Mai 2011 tun. In ähnlichem Rahmen wollen wir weiterfahren und auf das Geleistete aufbauen.»

Das Hotel soll nach Angaben der Familie Ritter wie gewohnt zur Wintersaison am 18. Dezember 2010 wieder in Betrieb genommen werden und die Restaurant- und Seminarräumlichkeiten könnten auch weiterhin für kulinarische Erlebnisse, Familien- und Geschäftsanlässe genutzt werden: «Ausser den zwei neuen Gesichtern, werden unsere Gäste kaum etwas vom Wechsel mitbekommen.»

Im Jahr 1943 habe Gottfried Eggimann, der Urgrossvater von Max Ritter junior, das damals marode Haus gekauft und saniert, wird im weiteren erinnert: «Die Führung übernahmen seine Tochter und Schwiegersohn Emmi und Fritz Ritter. Im Jahr 1972 übernahm Max Ritter senior gemeinsam mit seiner Frau Ria das Hotel. Die beiden waren stets am Puls der Zeit und investierten stetig in die Infrastruktur. Ein Höhepunkt bildete die Umgestaltung des Vorplatzes zu einem gemütlichen Gartenrestaurant. Im Herbst 2004 zogen sich Ria und Max Ritter in Teilpension zurück und arbeiteten nur noch im Hintergrund. Die operationelle Seite übernahm der neue geschäftsführende Direktor Bernard Müller. Die Familie Ritter dankt Erika und Bernhard Müller für ihre Arbeit und ihr Engagement und wünscht ihnen viel Erfolg bei ihren neuen beruflichen Herausforderungen.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'