Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Sonntag 12. Dezember 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Thun: Zwei Personen mit Verdacht auf Rauchvergiftung

Küchenbrand in Thun: Eine Frau und ein Kind sind am Sonntagnachmittag mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht worden.

pkb/bns. Am Sonntag 12. Dezember 2010 um zirka 14.10 Uhr kam es laut einer Medienmitteilung in der Küche einer Wohung in einem Mehrfamilienhaus an der Hohmadstrasse in Thun zu einem Brand. Die Bewohner konnten nach Angaben des Regierungsstatthalteramtes Thun und der Kantonspolizei das Gebäude selbstständig verlassen: «Eine Frau und ein Kind mussten aber mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. Die Wohnung ist momentan nicht bewohnbar.» Die Feuerwehr Thun brachte laut der Medienmitteilung den Brand rasch unter Kontrolle. Die Brandursache sei Gegenstand der Ermittlungen.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'