Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Freitag 3. Dezember 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Meiringen: Tiger-Sistierung ohne Auswirkungen auf den Flugbetrieb

Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) geht davon aus, dass aufgrund der Sistierung des Tiger-Teilersatzes bis spätestens 2015 keine Auswirkungen auf den Flugbetrieb in der Region Meiringen zu erwarten sind, da hier nach wie vor eine Staffel F/A-18 stationiert sei.

pd/bns. Jedoch ist das VBS nach Angaben der Verhandlungsdelegation Flugplatz Meiringen nun aufgrund des Armeeberichtes beauftragt, sämtliche Ressourcen und alle Standorte ohne Tabu zu hinterfragen, um die notwendigen Mittel einzusparen. Die Verhandlungsdelegation habe erwirken können, dass trotz dieser unsicheren Situation das Verfahren zum Sachplan Militär wieder aufgenommen werde: Das Objektblatt für den Flugplatz Meiringen werde voraussichtlich im zweiten Quartal 2011 zur öffentlichen Mitwirkung aufgelegt: «Damit werden die Rahmenbedingungen für den Betrieb auf dem Flugplatz Meiringen festgelegt und die Grundlage für die Ausarbeitung des Lärmbelastungskataster und des Betriebsreglementes geschaffen.»

Für die Umsetzung der Kompensationsmassnahmen, welche in den Verhandlungen mit Bundesrat Maurer in diesem Frühjahr vereinbart wurden, werde eine Steuerungsgruppe eingesetzt. Diese soll vor allem die Rahmenbedingungen für die neue Standortmarketingstelle möglichst rasch festlegen und in den betroffenen Gemeinden in die Vernehmlassung bringen.

Die vertretenen Interessengruppen seien sich mehrheitlich einig, dass das Kontaktgremium auch in Zukunft zum Informationsaustausch und zur Meinungsäusserung mindestens zweimal jährlich zusammenkommen soll. Die Verhandlungen würden nach wie vor durch die Präsidenten der drei Gemeinden Brienz, Brienzwiler und Meiringen geführt.

Die Wiederaufnahme des Verfahrens zum Sachplan Militär werde begrüsst, verlautet im weiteren: «Es ist nach wie vor wichtig, dass aus der Region die Entwicklungen im VBS und in der Luftwaffe kritisch beobachtet werden und für die anstehenden Entscheidungen ein geeignetes Lobbying auf- und ausgebaut wird.»

Aufgrund der verschiedenen Entscheidungen des Bundesrates und des VBS haben sich laut der Medienmitteilung die Vertreter der Interessengruppen aus der Region von Bruno Locher, Chef Raum und Umwelt im Generalsekretariat VBS und Peter Merz, Kommandant des Flugplatzes Meiringen, über den aktuellen Stand informieren lassen: «Nach den Entscheiden des Bundesrates, den Tiger-Teilersatz bis spätestens 2015 zu sistieren und nachdem er den Armeebericht verabschiedet hat, war das Bedürfnis da, aus erster Hand über die Auswirkungen auf den Flugplatz Meiringen ins Bild gesetzt zu werden.» Das Kontaktgremium habe sich am 30. November 2010 unter der Leitung von Regierungsstatthalter Walter Dietrich getroffen, um aktuelle Informationen zum Flugplatz Meiringen auszutauschen. Zudem sei die Rolle des Gremiums diskutiert worden.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'