Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Mittwoch 22. Dezember 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Neue Schulleitungen für die Gymnasien Interlaken und Thun-Seefeld

Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kantons Bern hat die neuen Schulleitungen für das Gymnasium Interlaken und für das Gymnasium Seefeld in Thun ernannt. Rektor des Gymnasiums Interlaken wird Christoph Ammann. Die Leitung des Gymnasiums Seefeld übernehmen Christine Greder-Specht und Niklaus Schefer.

pd/bns. Für das Gymnasium Interlaken hat laut einer Medienmitteilung das Mittelschul- und Berufsbildungsamt den 41jährigen Christoph Ammann (Bild) zum Rektor ernannt. Christoph Ammann hat am Gymnasium Interlaken die Matura erworben und danach an der Universität Bern Germanistik und Latein studiert und die Unterrichtsberechtigung erworben. Seit 1993 unterrichtet er am Gymnasium Interlaken. Neben seiner Tätigkeit als Gymnasiallehrer ist Christoph Ammann auch politisch aktiv. Während acht Jahren war er Gemeindepräsident von Meiringen, seit 2006 ist er Grossrat. Zudem engagierte er sich in der Regionalplanung Oberland-Ost sowie als Präsident der Behindertenorganisation Procap Bern. Christoph Ammann wohnt mit seiner Familie in Meiringen und ist Vater eines Sohnes und einer Tochter.

Am Gymnasium Seefeld in Thun werden ab Sommer 2011 Christine Greder-Specht und Niklaus Schefer die Leitungsfunktion gemeinsam wahrnehmen. Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt unterstützt diese Lösung, weil sie Teilzeitarbeit in einer Führungsposition möglich macht und die Vereinbarkeit von Beruf und familiären Verpflichtungen so verbessert.

Die 42jährige Christine Greder-Specht (Bild) ist in der Region Basel aufgewachsen, hat die Maturität am Gymnasium Oberwil (Kanton Baselland) erworben und in der Folge als ausgebildete Primarlehrerin sechs Jahre unterrichtet. Anschliessend hat sie an der Universität Freiburg im Uechtland Pädagogik, Jurisprudenz und Psychologie studiert und zusätzlich das Gymnasiallehrerdiplom erworben. Von 1998 bis 2005 hat sie zuerst am Seminar Spiez danach am Gymnasium Seefeld in Thun Pädagogik und Psychologie unterrichtet. In der Folge hat sie als Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich des Qualitätsmanagements und Evaluation an der Pädagogischen Hochschule Bern gearbeitet. Im Rahmen weiterer Mandate sowie bei ihrer freiberuflichen Tätigkeit leitet sie Projekte und Kurse im Bildungsbereich. 2008 hat sie mit der Arbeit «Emotionen im Lernprozess» an der Universität Augsburg den Doktortitel erworben. Christine Greder-Specht wohnt mit ihrer Familie in Unterseen und ist Mutter einer zweijährigen Tochter.

Der ebenfalls 42jährige Niklaus Schefer (Bild) hat das Gymnasium in Appenzell besucht und danach an den Universitäten Konstanz, Zürich und Freiburg Philosophie, Psychologie und Sinologie studiert und die Unterrichtsberechtigung für das Gymnasium erworben. Den Doktortitel hat er mit der Arbeit «Ästhetik der Bewegung» an der Universität Bern erworben, wo er ebenfalls noch ein Bachelor-Studium in Soziologie absolviert hat. Seit dem Jahr 1995 arbeitet Niklaus Schefer an Berner Gymnasien als Philosophie- und Psychologielehrer, zuerst in Burgdorf und seit dem Jahr 1999 im Seefeld. Auf schweizerischer Ebene engagiert sich der in Thun wohnhafte Niklaus Schefer als Weiterbildungsbeauftragter für das Fach Psychologie/Pädagogik.

Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kantons Bern hat laut der Medienmitteilung in einem breit abgestützten Verfahren unter Einbezug der Lehrkräfte und auf Antrag der Schulkommissionen auf das Schuljahr 2011/2012 die Führungspositionen für die Gymnasien Interlaken und Thun-Seefeld neu besetzt.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'