Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Samstag 11. Dezember 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Thun: Sicherheitswärter der Bahn niedergeschlagen

Ein Sicherheitswärter der Bahn ist in der Nacht auf Samstag im Thuner Lerchenfeldquartier niedergeschlagen und verletzt worden. Zuvor waren Schachtdeckel auf die Geleise gelegt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

pkb/bns. Ein Lokomotivführer hatte laut einer Medienmitteilung der zuständigen Leitstelle am späteren Freitagabend 10. Dezember 2010 gemeldet, er habe im Bereich der Unterführung Fabrikstrasse im Thuner Lerchenfeldquartier einen unbekannten Gegenstand auf den Geleisen überfahren: «Kurz vor Mitternacht hielt ein Sicherheitswärter, welcher auf einer Baustelle in der Nähe tätig war, Nachschau und fand mehrere Schachtdeckel auf den Geleisen.» Daraufhin entdeckte nach Angaben des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei der Sicherheitswärter einen Mann in der Nähe der Geleise und forderte diesen auf wegzugehen: «Schliesslich kam es zu einem Gerangel, wobei der Sicherheitswärter den Unbekannten am Boden festhalten konnte. Plötzlich erhielt er von einem weiteren unbekannten Mann einen heftigen Schlag mit einem Gegenstand auf den Hinterkopf und die beiden Männer flüchteten auf den Geleisen Richtung Thun.» Da der Sicherheitswärter einen Helm getragen habe, sei er nicht schwer verletzt worden und habe das Spital nach ambulanter Behandlung wieder verlassen können.

Zeugenaufruf: Die Kantonspolizei bittet Personen, die zur fraglichen Zeit Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Vorfall und der Täterschaft in Zusammenhang stehen, sich unter Telefon 033 227 61 11 zu melden.Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnten die beiden Männer entkommen. Sie wurden wie folgt beschrieben: Unbekannter, Berndeutsch sprechender Mann, zirka 180 Zentimeter gross und zwischen 20 und 25 Jahren alt, schlanke Statur, Milimeter-Haarschnitt, Dreitagebart. Er trug eine dunkle Bomberjacke, Bluejeans und Turnschuhe der Marke Puma und hat anliegende, kleine Ohren sowie eine eckige Kopfform. – Unbekannter, gebrochen Deutsch sprechender Mann, zirka 160 Zentimeter gross und ebenfalls zwischen 20 und 25 Jahren alt, schlanke Statur, Milimeter-Haarschnitt. Auch er trug eine dunkle Bomberjacke und Bluejeans.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'