Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Dienstag 21. Dezember 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Schlossberg Thun: Baurechtsvertrag unterschrieben

Die Pläne zur künftigen Nutzung des Thuner Schlossberges werden am 1. Januar 2011 rechtskräftig: Der Thuner Gemeinderat hat den Baurechtsvertrag mit der Schlossberg Thun AG, dem Unternehmer Hans-Ulrich Müller und dessen Familie, genehmigt und unterschrieben.

pd/bns. Namens der Einwohnergemeinde Thun gezeichnet hat das Dokument laut einer Medienmitteilung Gemeinderätin Jolanda Moser: «Hans-Ulrich Müller ist bekannt als CS-Regionenleiter Mittelland, Unternehmer bei der ehemaligen Kartonfabrik Deisswil sowie als Eigentümer diverser historischer Bauten in Thun.» Mit Ausnahme des Alten Schlosses, des Donjons – siehe auch Priorität für Museum, Restauration, KMU-Seminare und Anlässe vom Mittwoch 29. September 2010 – erwerbe die Schlossberg Thun AG alle zum Schloss gehörenden Liegenschaften. Zudem übernehme sie rund die Hälfte des Areals – die Grundflächen der Gebäude sowie den Gefängnishof und einige angrenzende Flächen – im Baurecht: «Damit werden der Schlossberg Thun AG das Neue Schloss, wo bis vor wenigen Monaten die Gerichtsbehörden logierten, das ehemalige Regierungsstatthaltergebäude, das Alte Gefängnis und das Abzugshaus gehören. Der Baurechtsvertrag läuft bis Ende 2090.»

In einem am 25. November durch den Stadtrat überwiesenen Postulat – einer umgewandelten Motion – wurde laut der Medienmitteilung gewünscht, dass die Stadt in einem separaten Vertrag ein Aktien-Vorrückkaufsrecht erhalte, falls die Aktienmehrheit dereinst nicht im Besitz der Familie Müller bleiben sollte: Eine solche Aktienübertragungsbeschränkung werde zurzeit noch notariell ausgearbeitet. Der Zusatzvertrag soll Anfang 2011 abgeschlossen werden.

Im Parterre des Neuen Schlosses soll das im Donjon untergebrachte Schlossmuseum einen neuen Empfangsbereich mit Museumsshop, Toiletten, Ausstellungsräumen und Büro realisieren können. Zudem werde ein Restaurationsbetrieb mit Terrasse und Aussicht auf Stadt und Berge entstehen. Im ersten Stock sind Veranstaltungs- und Schulungsräume für kleine und mittlere Unternehmen sowie Büros vorgesehen. Im ehemaligen Gefängnis sei ein Bed-and-Breakfast mit von Künstlern gestalteten Zellenzimmern geplant: «Im ehemaligen Statthalterhaus sind Wohnungen vorgesehen, und das zwischen Stadtkirche und früherem Statthalteramt liegende Abzugshaus soll als Einfamilienhaus mit Garten gestaltet werden.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'