Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Donnerstag 16. Dezember 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Brennerei für Schweizer Whisky eröffnet

Nach nur zweimonatiger Bauzeit mit Investitionen von rund 600 000 Franken ist über dem Sudhaus der Rugenbräu AG in Interlaken eine Brennereianlage für Schweizer Whisky eröffnet worden.

Das Band wird durchschnitten. Von links nach rechts Brennmeister Philipp Adler, «Whisky-Botschafterin» Monika Erb und Bruno Hofweber, Delegierter des Verwaltungsrates der Rugenbräu AG. (Bilder Dora Schmid-Zürcher)

ds/pd. Mit der neuen Distilleryanlage kann die Oberländer Bierbrauerei nach ihren Angaben nun ihren Whisky im eigenen Haus brennen. Dank modernem Sudhaus und idealen Lagermöglichkeiten im Felsenkeller könne der Whisky in hoher Qualität angeboten werden: «Mit dem Bau der Rugen-Distillery ist nun auch der letzte Arbeitsschritt im eigenen Hause möglich.» Mit dem Neubau habe sich die Rugenbräu nun die Möglichkeit geschaffen, die Produktion in ferner Zukunft zu verdoppeln: «Doch da lässt man sich Zeit – ein Massenprodukt wird der ‹Swiss Highland Single Malt› nie.» Neben dem Whisky sollen in der noch jungen Distillery auch wieder vermehrt Bierbrände hergestellt werden.

Die grössere der beiden Brennanlagen im Neubau über dem Sudhaus.

Zwei Brennblasen

In der neuen Distillery stehen laut einer Medienmitteilung zwei Brennblasen aus Kupfer, die vom deutschen Brennereianbieter Christian Carl Ing. GmbH aus Göppingen in Baden-Württemberg geliefert wurden. Die grosse Anlage fasse 1000 Liter Brenngut und soll ausschliesslich für die Whisky- und Bierbrandherstellung verwendet werden. Sie funktioniere nach dem schottischen «Pot-Still»-Verfahren, welches ein mehrfaches Brennen ermögliche: «Die kleinere Anlage fasst 100 Liter Brenngut und dient als Versuchsanlage, wo auch in Zukunft Edelbrände hergestellt werden können.» Beide Anlagen seien mit moderner Infrastruktur ausgerüstet und könnten sowohl von Hand als auch automatisch betrieben werden. Die Wärmeerzeugnis erfolge mit Dampf.

In Eisgrotte auf dem Jungfraujoch
Ein Teil des Whiskys lagere auf dem Jungfraujoch in einer Eisgrotte, wurde bei der Eröffnung der Brennerei im weiteren erinnert: «Um den Besuchern das Gefühl vom ewigen Eis auch in der Distillery in Interlaken zu vermitteln, wurde eine spezielle im Glasschmelzverfahren konzipierte, fünf Tonnen schwere gläserne Eiswand gestaltet.» Im Jahr 1990 gab es nach Angaben der Rugenbräu in der ganzen Schweiz noch 927 gewerblich betriebene Spirituosenbrennereien. Heute seien nur noch gerade 236 Produzenten registriert: «Mit dem Bau der Rugen-Distillery wird dieser Abwärtstrend nun hoffentlich gestoppt.» – Die Bevölkerung ist von der Rugenbräu eingeladen, die neue Brennerei zu besichtigen: «Am Montag 27. und Dienstag 28. Dezember von 16 bis 18 Uhr stehen die Tore der Rugen-Distillery offen.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'