Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Montag 1. Februar 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Sirenentest am kommenden Mittwoch

Am Mittwoch 3. Februar 2010 ab 13.30 Uhr findet in der ganzen Schweiz der jährliche Sirenentest statt. Dabei werden die Funktionsbereitschaft der technischen Alarmierungsmittel, die Beschallung und die Auslösungsorganisation geprüft.

pd/bns. Mit 1256 Sirenen des Zivilschutzes im Kanton Bern – davon 671 fest installiert und rund 585 mobil – sowie 64 Wasseralarmsirenen soll laut einer Medienmitteilung die Bevölkerung bei akuter Gefahr alarmiert werden: «Ausgelöst wird das Zeichen ‹Allgemeiner Alarm›, ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer. Wenn nötig, darf die Sirenenkontrolle bis 14 Uhr wiederholt werden.» Es seien keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.

In der Nahzone von Talsperren (im Kanton Bern Oberhasli/Grimsel, Sanetsch-Arnensee, Wohlensee) werden laut der Medienmitteilung anschliessend ab 14.15 Uhr die Sirenen für den Wasseralarm getestet: «Der Alarm besteht aus 12 tiefen Dauertönen von je 20 Sekunden in Abständen von je 10 Sekunden und dauert 6 Minuten. Wenn nötig, kann der Sirenentest bis spätestens 15 Uhr wiederholt werden.»

Wenn das Zeichen «Allgemeiner Alarm» jedoch ausserhalb der angekündigten Sirenenkontrolle ertöne, bedeute dies, dass eine Gefährdung möglich sei: «In diesem Fall ist die Bevölkerung aufgefordert, Radio DRS 1 oder einen lokalen Sender zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren.» Der Wasseralarm ertöne immer erst nach dem Zeichen «Allgemeiner Alarm» und bedeute, dass die Bevölkerung das gefährdete Gebiet unmittelbar zu verlassen habe. Weitere Hinweise und Verhaltensregeln fänden sich auf den hintersten Seiten jedes Telefonbuchs im Merkblatt «Alarmierung der Bevölkerung bei drohender Gefahr» sowie – für den Wasseralarm – auf den örtlichen Merkblättern. Weitere Informationen über den Sirenentest seien auch im Internet unter www.sirenentest.ch oder www.pom.be.ch zu finden.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'