Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Montag 8. Februar 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Nachfolger auf der Frutiger Bauverwaltung gesucht

Der Frutiger Bauverwalter Beat Lombriser geht Ende Januar 2011 nach nahezu 40 Dienstjahren in Pension: Zur Wiederbesetzung werden aber zwei Stellen ausgeschrieben.

pd/bns. Eine Arbeitsgruppe hat das Organigramm der Bauabteilung sowie die Funktionen des Bauverwalters und des Stellvertreters überarbeitet. Der künftige Bauverwalter wird neben der Funktion als Abteilungsleiter den Bereichen Raumplanung, Tiefbau, Verkehr und Wasserbau sowie Umwelt und Betriebe vorstehen. Im Aufgabenbereich des Stellvertreters werden die Bereiche Baupolizei/Hochbau sowie Liegenschaftsverwaltung liegen. Weil davon ausgegangen werden kann, dass sich der heutige Bauverwalter-Stellvertreter für die Leiterstelle bewerben wird, hat der Gemeinderat einem Antrag der Arbeitsgruppe zugestimmt, beide Stellen öffentlich auszuschreiben. Mit einem Stellenantritt bereits per 1. Oktober 2010 soll auf der Bauverwaltung für Kontinuität gesorgt werden.

Investitionsprogramm 2010 beschlossen
Damit der Gemeinderat von Frutigen in Zusammenarbeit mit den Ressorts die Zielsetzungen formulieren kann, mussten vorgängig die im Jahr 2010 geplanten Investitionen beschlossen werden. Weil die von den Ressorts eingereichten Begehren die finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde bei weitem überstiegen, waren Bereinigungen und Prioritätensetzungen nötig. Dabei wurden unter anderem die Hochwasserschutzprojekte Kander und Engstligen zugunsten des Projekts «Gerinneeinhänge und Schutzwaldpflege» sistiert. Der Gemeinderat verabschiedete schliesslich das Investitionsprogramm 2010 mit Nettoinvestitionen von 4,85 Millionen Franken.

Raumkonzept soll Klarheit schaffen
Mit den Gemeinden Adelboden, Kandergrund, Kandersteg und Reichenbach besteht ein Vertrag über die Zusammenarbeit in der Sekundarstufe. Bevor der Gemeinderat einer allfälligen Vertragsänderung für die Gemeinden Kandersteg und Kandergrund zustimmt (darin verpflichtet sich die Gemeinde Frutigen, die Realschüler frühestens ab dem Schuljahr 2012/13 beziehungsweise spätestens 2013/14 an der Oberstufenschule aufzunehmen), soll durch die Ressortchefs Bildung sowie Hochbau und Raumplanung bis am 30. Juni 2010 ein Raumkonzept erstellt werden.

Turnhalle Kanderbrück kurzfristig geschlossen
Aufgrund von Hinweisen von Turnhallenbenützern über eine angebliche asbesthaltige Innenverkleidung eines Elektroschrankes in der Turnhalle Kanderbrück wurde die Halle aus Sicherheitsgründen am 27. Januar geschlossen. Messungen von Fachstellen waren jedoch negativ, so dass die Halle am 1. Februar wieder freigegeben werden konnte.

Bevölkerung hat leicht zugenommen
Gemäss Einwohnerstatistik waren per 31. Dezember 2009 total 6689 Personen in Frutigen angemeldet (2008: 6676, 2007: 6678). Der Anteil der Schweizer Bevölkerung nahm gegenüber 2008 um sechs und die ausländische Bevölkerung um sieben Personen zu. Andererseits ging die Geburtenzahl von 67 im Jahr 2008 auf 62 zurück. Die Todesfälle blieben mit 63 im Vergleich zu den Vorjahren konstant.

Noch acht Prozent Einsätze wegen Feuer
Gemäss Jahresbericht 2009 musste die Feuerwehr Frutigen insgesamt zu 138 Einsätzen ausrücken (Vorjahr 119). Markant zugenommen haben die sogenannten First-Responder-Einsätze («Helfer vor Ort» beziehungsweise Notfallhilfe): Mit 44 Einsätzen (31 im Vorjahr) machen sie inzwischen fast ein Drittel aller Einsätze aus. 28 Mal waren Insekten für einen Einsatz ausschlaggebend (zum Beispiel die Entfernung eines Wespennestes, und so weiter. Die Einsätze wegen Feuer betrugen nur noch acht Prozent. 84 Feuerwehrleute leisteten insgesamt 5575 Stunden.

Im weiteren hat der Gemeinderat ...
...  beschlossen, künftig mit zwei Personen im Verwaltungsrat der Sportzentrum Frutigen AG vertreten zu sein. Bisher war jeweils nur ein Gemeindevertreter im Verwaltungsrat.
...  die beiden Gemeinderatsmitglieder Hans Germann, Ressortchef Hochbau und Raumplanung sowie Samuel Schmid, Ressortchef Land-, Volkswirtschaft und Kultur in die Arbeitsgruppe «Sanierung Freibad Frutigen» delegiert.
...  die Ressorts beauftragt, bis zur Gemeinderatssitzung vom 18. Februar ihre Jahresziele 2010 zu formulieren.
...  einen Solidaritätsbeitrag der Gemeinde Ittigen von 20 000 Franken für die Anschaffung von PC und Druckern in den Schulen dankend entgegen genommen und die hiefür erforderlichen formellen Beschlüsse gefasst. 18 000 Franken gehen an die Schulen, 2000 Franken erhält die Gemeindebibliothek.
...  einem Verkauf der Gemeindeliegenschaft Wohnhaus «Trappe» am Baumgärtliweg 1 zugestimmt und dem Ressort Hochbau und Raumplanung grünes Licht zur öffentlichen Ausschreibung gegeben
...  Christine Eichenberger, Gufergasse 33, Frutigen (SP) als Ersatz für die infolge Amtszeitbeschränkung austretende Brigitte Rieder in die nichtständige Jugendkommission gewählt.
...  einen Sonderkredit für die Erarbeitung eines Strassenbeleuchtungskonzeptes gesprochen. Darin sollen Möglichkeiten einer künftig effizienteren und umweltbewussten Strassenbeleuchtung in der Gemeinde aufgezeigt werden.
...  zur Umfrage der Post betreffend Standorte der Briefkasten Stellung genommen.
...  im Zusammenhang mit der Schulsozialarbeit dem Ressort Bildung grünes Licht zu einer Bedarfsabklärung mit den umliegenden Gemeinden gegeben.
...  in einer zweiten Tranche weitere Personen als Gemeindedelegierte gewählt, welche die Gemeinde Frutigen in einer Institution oder Funktion vertreten werden.
...  von der Kündigung der Hauswartewohnung im alten Schulhaus Widi per 30. April 2010 Kenntnis genommen. Diese erfolgte im gegenseitigen Einvernehmen zwischen der Gemeinde und den Mietern.
...  das Protokoll der Gemeindeversammlung vom 11. Dezember 2009 genehmigt.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'