Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Samstag 13. Februar 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

LED  – die öffentliche Beleuchtung der Zukunft?

Ist eine öffentliche Beleuchtung mit lichtemittierender Diode (LED) künftig ein Thema? Um dieser Frage nachzugehen, trafen sich kürzlich Vertreter aus den Gemeinden Interlaken, Matten und Unterseen, der Elektrizitätswerke Lauterbrunnen, Grindelwald und Reichenbach sowie der Industriellen Betriebe Interlaken.

pd/bns. Wann und in welcher Form die LED-Technik im Bereich der öffentlichen Beleuchtung zum Einsatz kommt, steht laut einer Medienmitteilung noch in den Sternen. Pilotprojekte in Interlaken und Grindelwald seien jedoch bereits realisiert. Die Entwicklung der LED verlaufe bis heute ungebremst: «Das weisskalte Licht, welches wir von LED-Taschenlampen kennen, ist längst nicht mehr Standard.» Sei es zur Beleuchtung einer Gemeindestrasse, einer Quartierstrasse oder eines Gehweges – für jeden Einsatzbereich stünden heute die richtigen Module bereit. Neben dem Farbspektrum der Lampen sei die Einsparung von Energie das wohl wichtigste Thema. So könnten bei der Beleuchtung einer Gemeindestrasse mit LED im Vergleich zu einer heute gebräuchlichen Lampe älterer Bauart (Natrium- und Quecksilberdampflampen) bis zu 50 Prozent des Energiebedarfes eingespart werden. Auch biete die neue Technik die Möglichkeit, Licht gezielt und fast streuungsfrei dorthin zu bringen, wo es benötigt werde: «Dies hat allerdings auch seinen Preis: Eine LED-Strassenlampe kostet in der Anschaffung fast das Doppelte einer aktuellen Lampe.»

Seit gut zehn Jahren mache sich die LED in unserem Alltag breit, verlautet im weiteren: «Herkömmliche Glühmittel werden Schritt für Schritt von dieser energiesparenden Technik abgelöst. Auch im Bereich der öffentlichen Beleuchtung schreitet die Entwicklung rasant voran – Zeit also, sich auch über einen möglichen Ersatz der gängigen Strassen- und Platzbeleuchtung Gedanken zu machen.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'