Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Montag 11. Januar 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Zweisimmen: Balsam für Herz, Geist und Seele

In einem aussergewöhnlichen Konzert hat Zweisimmen Jazz am vergangenen Samstag in der reformierten Kirche Zweisimmen das Thierry-Lang-Septett mit dem Projekt «Lyoba Revisited» präsentiert. Die herzerwärmenden Melodien aus dem Greyerzerland waren Balsam für Geist und Seele.

Es darf gewiss als ein spezielles Ereignis bezeichnet werden, wenn ein international bekanntes Musikerensemble die Präsentationstour für ihre neueste CD in Zweisimmen beginnt. Eben dies ist am vergangenen Samstag geschehen, ist es den Veranstaltern der Konzertreihe Zweisimmen Jazz nach 2006 erneut gelungen, den Freiburger Blue-Note-Pianisten Thierry Lang nach Zweisimmen zu holen.


Kilian Gobeli, St. Stephan


Dieses Mal präsentierte er mit seinen hochkarätigen Mitmusikern Matthieu Michel am Flügelhorn, Heiri Känzig am Bass und den vier Cellisten Daniel Pezzotti, Andi Plattner, Daniel Schaerer und Ambrosius Huber in einem gut einstündigen Konzert in der reformierten Kirche Ausschnitte aus seinem neuesten Projekt, der brandneuen CD «Lyoba Revisited», die in diesen Tagen erscheint. Nicht ohne Grund war es eines der bisher bestbesuchten Konzerte in der Geschichte von Zweisimmen Jazz.

«Le vieux chalet » als Rumba
Wer anfangs noch etwas skeptisch gegenüber der ungewöhnlichen Besetzung und dem, was ihn an diesem Abend erwarten würde, in den Reihen sass, dessen Bedenken wurden bereits nach wenigen Takten zerstreut und mit anmutigen Klängen weggewischt. In der Tat sei es schwierig gewesen, Charakter und Wesen der von den Freiburger Abbés Joseph Bovet und Pierre Kaelin ursprünglich für vierstimmige Männerchöre geschriebenen Kompositionen nicht zu zerstören, so Thierry Lang in seiner Ansage. Dass ihm dies in hervorragend gelungen ist, bewies er mit seinem Septett in diesem Präsentationskonzert eindrücklich. Lang hat mit viel Feingefühl die Greyerzer Volkslieder für sein Ensemble arrangiert. Dabei lässt er die beiden Jazzinstrumente Klavier und Flügelhorn in einen ausgeglichenen Dialog mit den vier klassischen Streichern treten. Mitten drin steht der Bass als solider Boden und vorwärtstreibende Kraft, etwa im Lied «Le vieux chalet», das im Rumba-Stil daherkam.

Melodien die das Herz erwärmen
Die sieben Musiker interagierten ausgesprochen harmonisch. Sie boten ein beeindruckendes Wechselspiel zwischen den Liedmelodien und den von Thierry Lang darüber komponierten Improvisationen. Die als Chorstimmen geführten Celli gaben, wie etwa im Eröffnungsstück «L’immortelle de Jean», eine Melodie vor, die nach und nach von den drei Jazzmusikern aufgenommen und mit Improvisationen darüber zu einem wunderbaren musikalischen Gesamtbild ausgebaut wurden. Die Grundthemen verloren sie jedoch nie aus den Augen. Sie klangen in Thierry Langs samt-seidigem Klavierspiel durch oder sie wurden von Matthieu Michel am Flügelhorn mit seinem wohlig-warmen und weichen Klang angehaucht und weitergeführt. Aus dem grossen und reichen Schaffen der beiden Abbés waren die gespielten Lieder eine bescheiden kleine Auswahl. Bekanntes und weniger Bekanntes brachten die Künstler zu Gehör. Neben dem «Chalet» durfte das hierzulande wohl ebenso bekannte Lied «Le Ranz des vaches» nicht fehlen. Die sieben Musiker boten in der reformierten Kirche Zweisimmen mit den Lyoba-Hirtenliedern ein Klangerlebnis von besonderer Schönheit mit Melodien, die das Herz wohl so manchen Zuhörers erwärmt haben dürften. – Mit einer Eigenkomposition von Thierry Lang als Zugabe auf den lang anhaltenden Applaus schloss das Septett dieses aussergewöhnliche Konzert.


Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'