Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 15.Jahrgang
Dienstag 5. Januar 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Jungfraujoch: Mehr Schweizer – weniger Asiaten

Im Jahr 2009 sind 651 000 Personen zum Jungfraujoch (3454  Meter über Meer (Normalnull) gefahren. Dies ist laut einer Medienmitteilung das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte der Jungfraubahnen.

pd/bns. Nur im Jahr 2007 reisten nach Angaben der Jungfraubahnen mehr Leute zur höchstgelegenen Bahnstation Europas: «Gegenüber dem Jahr 2008 sind die Gästefrequenzen um 3,7 Prozent gestiegen.» Das Resultat sei um so bemerkenswerter, wenn berücksichtigt werde, dass die Jungfraubahnen gegenüber dem Vorjahr rund 100 000 asiatische Gäste weniger auf dem Jungfraujoch zu verzeichnen hatten: «Der Rückgang ist auf die Angst vor der Schweinegrippe, die Wirtschaftskrise und auf Wechselkurse, die das Reisen in die Schweiz teuer machten, zurückzuführen.» Dank einer offensiven Marketingstrategie und Sonderaktionen hätten die Jungfraubahnen den Einbruch kompensieren können.

Der Beginn der Wintersaison 2009/2010 verlief laut der Medienmitteilung durchschnittlich. Über Weihnachten/Neujahr (21. Dezember bis 3. Januar) fuhren 164 000 Gäste auf den Pisten von Grindelwald-First, Kleine Scheidegg-Männlichen und Mürren-Schilthorn: «Die Bahnunternehmen im Jungfraugebiet konnten damit das hervorragende Ergebnis des Vorjahres nicht wiederholen, was vorwiegend am schlechten Wetter und den dadurch fehlenden Tagesgästen während der Festtage lag.» Bewährt habe sich die am 11. Dezember 2009 eröffnete Sechsersesselbahn Eigernordwand.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)338211060 / Mobiles+41(0)794274578 und Dora Schmid +41(0)7964527 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.


'