Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Freitag 1. Januar 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Dorfladen Gsteigwiler: Zehn Jahre überlebt

Gaby Schelb und Sonja Feuz dürfen auf zehn Jahre Einsatz in dem am 12. August 1999 eröffneten Laden der Genossenschaft Dorfladen Gsteigwiler zurückblicken.

Zehn Jahre Dorfladen Gsteigwiler. Von links nach rechts: Liliane Feuz, Vizepräsidentin; Gaby Schelb, Jubilarin; Hansruedi Feuz, Präsident, und Monika Heimberg Vorstand. (Bilder zvg)

iz/bns. Dank der Mithilfe und dem Einsatz der beiden Frauen zusammen mit dem übrigen Team, ist es laut einer Medienmitteilung nach wie vor möglich, in der nicht geraden leichten Zeit für kleine Dorfläden die letzte Einkaufsmöglichkeit im Dorfe überhaupt offen zu halten: «In den letzten zehn Jahren mussten sie miterleben, wie viele Reorganisationen, Verkäufe von Lieferfirmen und Lieferantenwechsel das Überleben eines Dorfladens erschwerten.» Der Vorstand der Genossenschaft Dorfladen Gsteigwiler überbrachte den beiden Jubilarinnen ein «Dankeschön» für die gute Zusammenarbeit und die besten Wünsche für die Zukunft. Der Vorstand hoffe, dass der Dorfladen zum Wohle der Bevölkerung und eben diese letzte Einkaufsmöglichkeit in Gsteigwiler noch lange bestehen bleiben möge.

Gemeindearbeiter Kurt Feuz, (links) und Gemeindepräsident
Bernhard Seiler (rechts).

Ein Vierteljahrhundert bei der Gemeinde
Am 1. Januar 1985 habe Gemeindearbeiter Kurt Feuz-Tschiemer an seinem ersten Arbeitstag in Gsteigwiler nicht so ruhig am Frühstückstisch sitzen können wie zu Beginn des Jahres 2010, denn er habe ausrücken müssen, um Schnee zu schaufeln, wird in einer Medienmitteilung erinnert. Bereits seit 25 Jahre» dürfe die Gemeinde Gsteigwiler auf die pflichtbewussten und hilfsbereiten Einsätze von Kurt Feuz zählen: «Sei es im Wald oder auf den Strassen, bei Wasser oder Abwasser, braucht man einen Rat oder Unterstützung, kann man auf die 25jährige Erfahrung von Kurt Feuz zählen. Gerade in der Winterzeit, wenn die weisse Pracht die Strassen bedeckt, ist Kurt Feuz schon früh unterwegs, damit die Strassen auch rechtzeitig gut befahrbar sind.» Gemeindepräsident Bernhard Seiler dankte Kurt Feuz für seine langjährigen Einsätze im Dienste der Gemeinde Gsteigwiler, die gute Zusammenarbeit in allen Bereichen, wünschte ihm für die Zukunft alles Gute und überreichte ihm ein «Dankeschön» vom Gemeinderat.


Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.


 
'