Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Sonntag 4. Juli 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Die feierlich entrollte neue Fahne der Musikgesellschaft Ringgenberg. (Bilder Dora Schmid-Zürcher)

125 Jahre Musikgesellschaft Ringgenberg

Mit einem dreitägigen Jubiläumsfest hat die Musikgesellschaft Ringgenberg über das Wochenende ihr 125jähriges Bestehen gefeiert. Höhepunkt im vollbesetzten Festzelt auf dem Burgseeliparkplatz war das Entrollen und die Weihe einer neuen Vereinsfahne.

Die Fahnendelegationen der Vereine grüssen die neue Vereinsfahne der Fahne der Musikgesellschaft Ringgenberg.

ds. Die neue Fahne der Musikgesellschaft Ringgenberg (MGR) ersetzt die alte 47jährige Vereinsfahne. Die erste Fahne – sie kann im Dorfmuseum besichtigt werden – war im Jahr 1925 angeschafft worden. Auf dieser ist der Spruch «In Freud und Leid zum Spiel bereit» gestickt. Die zweite Fahne stammt aus dem Jahr 1963 und musste nun ersetzt werden, da ihr Stoff nicht mehr so widerstandsfähig war. Beim Entrollen der Fahne wurde durch die Musikgesellschaft «Also sprach Zarathustra» von Richard Strauss und anschliessend der Fahnenmarsch gespielt. Die neue Fahne wurde während dem Fahnenmarsch durch die Fahnendelegationen der Vereine gegrüsst. Am Samstagabend wurde zudem der vom Dirigenten Ueli Zurbuchen, seit dem Jahr 1974 musikalischer Leiter der Musikgesellschaft Ringgenberg, speziell für das Fest komponierte Jubiläumsmarsch «Schön war die Zeit» von Tambouren und Jungbläsern uraufgeführt. Neben den Auftritten der Musikgesellschaft Ringgenberg waren am Samstagabend Gaststars wie die Sängerin Rahel Tarelli, der Trompeter Guy Rolland sowie der Elvis-Presley-Imitator Peter Müller angekündigt. Am Vortag hatte im Zusammenhang mit dem Jubiläumsfest ein Brienzerseemusiktreffen mit verschiedenen Musikgesellschaften stattgefunden. Für heute Sonntag stand ein Familien- und Kindertag mit Frühschoppenkonzert und Unterhaltungsprogramm auf dem Programm.

Die von Ueli Zurbuchen dirigierte Musikgesellschaft Ringgenberg.

Die von Koert den Hartogh präsidiert Musikgesellschaft Ringgenberg zählt nach Angaben der MGR heute 75 Aktivmitglieder und bilde mit der Jugendmusig Ringgenberg-Goldswil 60 Jugendliche zu Jungbläsern und Jungtambouren aus. In den Vereinsnachrichten der Musikgesellschaft ist in einer Chronik aus den Gründungsstatuten nachzulesen: «Die Musikgesellschaft Ringgenberg ist eine Vereinigung von musikalischen Leuten, die sich zur Aufgabe machen, im Dorf eine Musik zu bilden und aufrechtzuerhalten, um sich bei festlichen Anlässen dem Dorf zur Verfügung zu stellen, ohne sich jedoch mit Wirtschaftsmusik zu befassen.» Gegründet wurde laut der Chronik die Musikgesellschaft am 27. Dezember 1885 von Johann Buri, Wirt im alten «Bären». Zum 25-Jahre-Jubiläum 1910 wurde die erste Uniform zu einem Preis von 83 Franken angeschafft. Die Bevölkerung wurde aufgerufen mit Spenden mitzuhelfen. Mit 153 Spenden kam ein Betrag von 814 Franken zusammen und die Aktivmitglieder mussten zusammen noch einen Betrag von 640 Franken leisten. Sie hätten das Geld von der Bank aufgenommen und mussten viele Jahre daran tilgen. Im Jahr 1947 wurde eine neue Uniform angeschafft und 1969 konnte die Musikgesellschaft Ringgenberg gratis die alte Uniform der Stadtmusik Thun übernehmen. Als Dank dafür wurde eine Delegation zu einer Schiffsrundfahrt auf dem Brienzersee eingeladen. Im Jahr 1976 wurde dann die vierte Uniform eingeweiht und 1993 die heutige Uniform präsentiert. In all diesen Jahren soll es laut der Chronik im Vereinsleben viele Höhen aber auch Tiefen gehabt haben und nur dank dem Durchhaltewillen einzelner Mitglieder sei es immer wieder aufwärts gegangen.

Auftakt zu den Jubiläumsfeierlichkeiten war die Eröffnung der Ausstellung «125 Jahre Musikgesellschaft Ringgenberg» im Dorfmuseum Schlossweid in Ringgenberg. Die Vernissage hatte bereits am 29. Mai im Zusammenhang mit einem Konzert der Musikgesellschaft stattgefunden. Die Ausstellung zeigt das Vereinsleben der Musikgesellschaft Ringgenberg von damals bis heute. Alte und neue Instrumente sind zu besichtigen sowie viel Wissenswertes zu erfahren.

Sommerausstellung «125 Jahre Musikgesellschaft Ringgenberg». Dorfmuseum Schlossweid Ringgenberg. 26. Juni bis 21. August 2010. Öffnungszeiten Dienstag und Donnerstag von 19 bis 21 Uhr, Samstag von 14 bis 17 Uhr.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'