Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Dienstag 13. Juli 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Lichtsignale vom Eiger und SMS via England

Die heftigen Gewitter vom Montagabend haben viele Alpinisten in den Schweizer Bergen überrascht. Am Eiger befreite die Rettungsflugwacht-Crew der Basis Wilderswil wiederholt gefährdete Berggänger aus ihrer misslichen Lage.

pd/bns. Der erste Alarm erreichte laut einer Medienmitteilung die Rettungsflugwacht auf ungewöhnlichen Wegen: «Ein englischer Alpinist, der durch die Gewitter an der Westflanke des Eigers blockiert war, schickte ein SMS nach England. Über die englische Polizei traf dieser Alarm bei der Rettungsflugwacht ein. Parallel dazu erreichte ein Fax via Interpol die Bundespolizei in Bern, welcher anschliessend zur Rettungsflugwacht gelangte.» Gleichzeitig habe der Alpinist versucht, sich mit Leuchtraketen bemerkbar zu machen. Diese seien von der Kleinen Scheidegg aus gesehen worden. Die aufgebotene Helikopter-Crew der Einsatzbasis Wilderswil nahm nach Angaben der Rettungsflugwacht unterwegs einen Rettungsspezialisten des Schweizer Alpenclubs SAC an Bord – wie bei solchen Einsätzen im schwierigen Gelände üblich. Nach 22 Uhr konnte der Berggänger gesichtet und aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Kurz darauf, nach 23 Uhr, suchte das Rettungsflugwacht-Team bereits die nächsten Berggänger, da von der Kleinen Scheidegg aus erneut Lichtsignale vom Eiger gesichtet wurden: «Auf dem Mittellegigrat konnten rasch zwei Alpinisten ausgemacht werden. Die massive Wetterverschlechterung und starke Windböen verunmöglichten eine Bergung an dieser exponierten Stelle. Erst unmittelbar nach Tagesanbruch konnten die zwei Berggänger mit Hilfe der Rettungswinde evakuiert werden.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'