Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Mittwoch 21. Juli 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Frutigen: Tourismus-Geschäftsführer verabschiedet

Arthur Grossen, Geschäftsführer von Frutigen-Tourismus, geht Ende Juli in Pension und wurde vom Frutiger Gemeinderat verabschiedet. – Die Idee eines dreijährigen Versuchsbetriebs für einen Nachtbus «Moonliner» zwischen Adelboden und Spiez wird unterstützt. – Auf «Bring- und Holtage» wird künftig verzichtet.

pd/bns. An seiner Juli-Sitzung verabschiedete der Gemeinderat von Frutigen Arthur und Elsbeth Grossen-Heger. Während 38 Jahren war Arthur Grossen als Geschäftsführer von Frutigen-Tourismus und seit dem Jahr 1974 Sekretär des Vorstandes beziehungsweise im Jahr 1979 Geschäftsführer der Planungsregion Kandertal tätig. Seine Frau Elsbeth arbeitete ebenfalls während 23 Jahren bei Frutigen-Tourismus. Auf den 31. Juli 2010 gehen nun beide in Pension. Der Gemeinderat würdigte ihre langjährige, grosse Arbeit und dankte ihnen im Namen der Bevölkerung und der Behörde für ihr Engagement. Aus den Händen des Gemeinderatspräsidenten erhielten sie einen Früchtekorb. Arthur Grossen wird seine Dienste weiterhin der Planungsregion Kandertal zur Verfügung stellen.

Dreijähriger Versuchsbetrieb für «Moonliner»
Ende Juni erhielten die Gemeinden Adelboden, Frutigen, Reichenbach und Spiez eine Anfrage der Nachtliniengesellschaft c/o Bern-Mobil um Übernahme einer Defizitgarantie für den dreijährigen Versuchsbetrieb eines Nachtbusses «Moonliner» ab Dezember 2010 zwischen Adelboden und Spiez. Die maximale Defizitgarantie würde sich für Frutigen auf jährlich 10 600 Franken belaufen. Der Gemeinderat hat die Anfrage auf Antrag der Kommission Tiefbau, Verkehr und Wasserbau sowie der Finanzkommission positiv beantwortet, sofern auch die übrigen betroffenen Gemeinden grünes Licht dazu geben. Zum einen erhöht ein solches Angebot die Standortqualität des Tales, zum andern trägt sie zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei. Von den Betreibern werden detaillierte Frequenzzahlen verlangt.

Vorläufig kein «Bring- und Holtag» mehr
Der Gemeinderat hat auf Antrag der Kommission Umwelt und Betriebe beschlossen, vorläufig keine Bring- und Holaktionen mehr durchzuführen, da der diesjährige «Bring- und Holtag» vom 19. Mai von einigen Einwohnern als «Entrümpelungsaktion» missbraucht wurde. Am Schluss mussten über tausend Kilogramm Kehricht entsorgt werden. Von privater Seite wurde der Gemeinde im Herbst ein Flohmarkt in Aussicht gestellt.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'