Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Sonntag 11. Juli 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Die «Familie Gantenbein» im Burghof Ringgenberg in Aktion. (Bild zvg)

Ringgenberg: Rockig-bluesiges Konzert im Burghof

Zweites Sommerkonzert am Freitagabend im Burghof Ringgenberg mit «Familie Gantenbein»: Hinter diesem witzigen Bandnamen verstecken sich sechs junge Leute aus dem Berner Oberland und erweitertem Bern-Nordost.

pd/bns. Vor ihrem Auftritt im Burghof Ringgenberg wagten die Band den Sprung ins kalte Wasser, ein erfrischendes Bad im Brienzersee belebte ihren Geist und Körper und liess sie gleich zu Beginn in Hochform starten. Aus aktuellem Anlass zum angekündigten Rücktritt von Bundesrat Moritz Leuenberger eröffneten sie ihr Konzert mit «Chum mier gründe e Partei“ und schlugen als Bundesratskandidaten gleich ihren Bassisten Benjamin Meichtry vor. Beim hiesigen Publikumsvoting hätte er reelle Chancen für das Amt. Die Zuhörer, darunter viele Altachtundsechziger mochten wohl auch dessen verschrobenes Outfit mit Schlaghosen, Rüschchenhemd und Samtjacke.

«Hie i däre Stadt» erzählt die Geschichte von einem der aus dem Oberland ausreisst. Jürg Germans Gesang geht unter die Haut, mit seiner schrägen Mimik und Gestik unterstreicht er die Texte, die manchmal gewollt surreal und absurd klingen, beispielsweise bei der «Gurkeninsle».

Fussballweltmeisterschaft und brütende Sommerhitze inspirierten die Musiker im Tessiner Trainingslager zum Song «Africa Africa», der hierzulande die schönen Burgfräuleins aus ihren Mauern locken soll. Doch die jungen Leute kommen nicht nur rockig-bluesig daher, sie packen ihre „Tröim vor grosse Liebi“ in sanfte Balladen mit perlenden Klavierklängen und schluchzenden Saiten.

Bei Songs wie «Napoléon», «Clochard Sämel» oder «Gody» lassen die Gantenbeins – wie es sich in einer guten Familie gehört – die Fetzen fliegen. Während Simon Alder so richtig in die Tasten haut, duellieren sich Fabian von Allmen und Michael Baumgartner mit ihren Gitarren und Nick Graf sorgt am Schlagzeug für echten Wirbel. Welcher vagabundierende Student kennt sie nicht, die Tücken mit dem Gaspedal und einem verrosteten Sonnendach am VW-Bus? Die jungen Leute hadern mit den Widrigkeiten des Alltags, verstauen es aber gekonnt in Noten und Verse.

Langsam kriechen nun die Nachtschatten dem Gemäuer der Burgruine hoch, die Besucher rücken zusammen. Mit einem Lied zur Geisterstunde möchten sich die Musiker verabschieden, doch das Publikum ruft und klatscht nach einer Zugabe, einem Guetnachtgschichtli. Der Titel «Wahnsinn, i ha no nie so öppis gseh» könnte nicht passender gewesen sein. Familie Gantenbein, es war schön, euch kennenzulernen!

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'