Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Montag 7. Juni 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Kandersteg: Todesopfer des Lawinenunglücks identifiziert

Bei dem Berggänger, der am Sonntagmittag bei einem Lawinenunglück in Kandersteg tödlich verletzt worden ist, handelt es sich um einen 20jährigen Studenten aus den USA. Ausgelöst worden war der Nassschneerutsch von einem Skitouristen.

pkb/bns. Am Sonntag 6. Juni 2010 etwa um zwölf  Uhr war laut einer Medienmitteilung eine Wandergruppe von neun 19- bis 23jährigen Studenten aus England und den Vereinigten Staaten auf dem Hüttenweg von der Fründenhütte (Gemeinde Kandersteg) in Richtung Oeschinensee unterwegs: «Die Gruppe befand sich auf einem mehrtägigen Ausflug.» Ein Skitourist, der kurz nach der Gruppe die Fründenhütte verliess und talwärts fuhr, löste nach Angaben der Untersuchungsbehörden etwas später oberhalb der Wanderer einen Nassschneerutsch aus und sei von diesem mitgerissen worden: «Der Schneerutsch teilte sich an einem Felsvorsprung und erfasste zwei Personen der Wandergruppe.» Ein 20jähriger Student aus den USA stürzte nach Angaben des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei über eine etwa hundert Meter hohe Felswand und erlitt tödliche Verletzungen: «Die ebenfalls von der Lawine erfasste Begleiterin konnte geborgen werden und wurde schwer verletzt mit einem Helikopter ins Spital geflogen. Sie ist nach bisherigen Erkenntnissen nicht in Lebensgefahr.» Der Skitourist als Auslöser der Lawine habe den Rutsch selber verlassen können, die Rettung organisiert und bei der Bergung der Verunfallten mitgeholfen. – Die übrigen Mitglieder der Wandergruppe wurden laut der Medienmitteilung nicht verletzt: «Sie wurden zum Oeschinensee geflogen und werden durch das Careteam Kanton Bern betreut.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'