Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Samstag 12. Juni 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

«Alternative» Zerstörung von Landschaften

Neben einer rasch fortschreitenden Zersiedelung sind es nach Auffassung des Vorstandes der Regionalgruppe Interlaken-Oberhasli des Berner Heimatschutzes neuerdings auch die Bemühungen zur Gewinnung von Alternativenergien, die in Form von Windpärken, Sonnenkollektoren und Kleinkraftwerken zu irreversiblen Eingriffen in bisher unberührte Landschaften führten.

pd/bns. Dass sich der Heimatschutz für alte Bauten und mehr Qualität bei Neubauten einsetze, sei allgemein bekannt, heisst es in einer Medienmitteilung über die jüngste Vorstandssitzung der Regionalgruppe Interlaken-Oberhasli in der restaurierten Säge Leissigen. Weniger bekannt sei das Engagement für den Schutz der Landschaft: «Dabei war es gerade das, was vor mehr als hundert Jahren zur Gründung des Schweizer Heimatschutzes geführt hat. Unzählige Bahnprojekte erregten damals den Widerstand derjenigen, denen die unverbauten Landschaften unserer Heimat am Herzen lagen.» Diese Landschaften seien auch heute noch in Gefahr: «In unserer Region sind es die beiden Projekte Bachläger in Grindelwald und Reichenbach in Meiringen, bei deren Realisierung einmalige Landschaftsbilder unwiederbringlich beeinträchtigt würden.» Das könne und dürfe sich unsere Tourismusregion nicht leisten, fand auch der Heimatschutzvorstand und beschloss darum den Beitritt zu den beiden Schutzvereinigungen.

Historische Sägerei restauriert
An die Finanzierung der mit 640 000 Franken restaurierten, im vergangenen Mai eingeweihten Sägerei Leissigen hat die Regionalgruppe Interlaken-Oberhasli des Berner Heimatschutzes nicht zurückstehen wollen und leistete einen als eher symbolisch bezeichneten Beitrag von 500 Franken, weil das Ganze schon weitgehend finanziert sei. Einen grossen Teil der Kosten trage die Gemeinde Leissigen mit 300 000 Franken. Einen namhaften Beitrag von 10 000 Franken soll unter anderem auch der Schweizer Heimatschutz geleistet haben. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen habe ein Verein mit Unterstützung der Gemeinde Leissigen, der Denkmalpflege, des Heimatschutzes und anderer Sponsoren die historische Sägerei am See mit grosser Sorgfalt wieder in einen betriebsfähigen Zustand gebracht und damit auch einen Ort für Anlässe aller Art geschaffen, wird in der Medienmitteilung im weiteren erinnert: «An der aufwendigen Restaurierung haben sich auch zahlreiche Betriebe in der Region mit ihren Lehrlingen beteiligt.»

Jahresbott des Heimatschutzes
Das diesjährige Bott vom 30. April fand laut der Medienmitteilung in Saxeten statt: «Der Anlass wurde im Rückblick nicht zuletzt dank der Mitwirkung der Künstler George Steinmann und Ueli Bettler als Erfolg gewertet.» Für 11. September sei wieder ein Anlass im Rahmen der europäischen Tage des Denkmals in Vorbereitung: «Wir organisieren im Rahmen des Tagesthemas ‹Häuser des Lebens – Gärten des Todes› einen Besuch in der interessante Michaelskirche in Meiringen.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'