Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Montag 21. Juni 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Interlakner Gemeinderechnung mit Überschuss

Das Rechnungsergebnis 2009 der Gemeinde Interlaken ist um 402 400 Franken besser als budgetiert und schliesst mit einem Überschuss 176 438 Franken ab. Das Eigenkapital steigt auf 4,32 Millionen Franken.

goe/pd. Die Jahresrechnung 2009 der Einwohnergemeinde Interlaken schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 676 438 Franken ab. Davon soll eine halbe Million Franken für zusätzliche Abschreibungen verwendet werden, so dass sich das Rechnungsergebnis auf 176 438 Franken beläuft. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 225'980 Franken. Die Besserstellung gegenüber dem Voranschlag beträgt damit 402 418 Franken. Das Eigenkapital hat sich damit per 31. Dezember 2009 auf 4,32 Millionen Franken erhöht. Das entspricht 5,7 Steuerzehnteln. Die zusätzlichen Abschreibungen müssen vom Grossen Gemeinderat an seiner Sitzung vom 30. Juni 2010 noch bewilligt werden. Die vollständige Rechnung kann im Internet eingesehen werden unter:

Gründe für die Besserstellung
Verschiedene Gründe haben zur Besserstellung geführt. Für die Unwetterschäden 2007 sind verschiedene Rückerstattungen von der Gebäudeversicherung eingegangen. Der Zinsaufwand für mittel- und langfristige Schulden lag 0,2 Millionen Franken tiefer als erwartet. Die Kontengruppe Steuern schliesst mit einem Mehrertrag von 0,17 Millionen Franken. Durch konsequente Verrechnung von Dienstleistungen bei spezialfinanzierten Bereichen konnte der Steuerhaushalt um 0,13 Millionen Franken entlastet werden. Zudem ist bei den beeinflussbaren Posten erneut eine gute Budgetdisziplin der Verwaltung und der Kommissionen festzustellen.

Investitionen
Zum zweiten Mal nach 2006 sind im Jahr 2009 mehr Investitionen getätigt worden als budgetiert. Im Investitionsbudget 2009 waren Nettoinvestitionen von 9,0 Millionen Franken eingestellt. Realisiert worden sind netto 10,4 Millionen Franken. Bei der Gemeindebeteiligung an der Kongresserweiterung, die 2009 mit 2,82 Millionen Franken zu Buche schlägt, handelt es sich um eine erfolgsneutrale Investition, weil diese Gelder mit bereits früher geleisteten Zahlungen verrechnet werden können. Damit fallen die Folgeaufwendungen aus den Investitionen trotz höheren Nettoinvestitionen tiefer aus.

Ausblick
Der Gemeinderat ist erfreut über den guten Abschluss, der wiederum eine Äufnung des Eigenkapitals zulässt. Die Jahresrechnung schliesst trotz Wirtschaftskrise positiv ab, da 2009 noch von den Auswirkungen der guten Jahre profitiert werden konnte. Der Wirtschaftsabschwung dürfte sich in den nächsten Jahresrechnungen jedoch deutlich bemerkbar machen. Dem Gemeinderat liegt daran, das Haushaltsgleichgewicht mit vorausschauenden Massnahmen sicherzustellen. Die Erhöhung des Eigenkapitals dient deshalb der Vorfinanzierung und Reservebildung. In naher Zukunft stehen wichtige Projekte und Änderungen an oder befinden sich bereits in der Umsetzung wie Grossinvestitionen im Strassenbau, die Steuergesetzrevision oder der neue Finanz- und Lastenausgleich 2012. Die finanziellen Auswirkungen der Wirtschaftskrise müssen aufgefangen werden. Der Gemeinderat wird die finanzielle Entwicklung deshalb trotz des guten Abschlusses sorgfältig im Auge behalten.


Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'