Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Dienstag 8. Juni 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Lauterbrunnen: Ausnahmefahrbewilligungen für Mürren

Der Gemeinderat von Lauterbrunnen hat dieses Jahr 61 Bewilligungen für Ausnahmen von einem allgemeinen Fahrverbot erteilt. Zusätzlich wurde eine Bewilligung an das Kabelfernsehen Bödeli zur Modernisierung der Kabelfernsehanlage in Mürren und für die Inferno-Triathlonveranstaltung erteilt.

pd/bns. Für die Zeit vom 15. Juni bis 15. September bestehe in Mürren jeweils ein allgemeines Fahrverbot, wird in einer Medienmitteilung erinnert: «Motorkarren mit Batterieantrieb, Motorhandwagen mit Batterieantrieb, Tierfuhrwerke, Handwagen und landwirtschaftliche Fahrzeuge sind vom Verbot nicht betroffen.» Für einen Grossteil aller anderen Fahrzeuge, die sonst in Mürren verkehren, werde für diese Zeit alle Jahre ein Gesuch für eine Ausnahme eingereicht: «Nach Kontrolle der Gesuche durch die vorberatende Kommission beschliesst dann der Gemeinderat über die zu erteilenden Ausnahmen. Die Bewilligungen können im Einzelfall mit Auflagen versehen werden. Falls diese Auflagen nicht eingehalten werden, droht der Entzug der Ausnahmefahrbewilligung.»

Die Gefahrenanalyse überprüft
Letztmals sei die Gefahrenanalyse vom Gemeinderat am 14. Januar 2008 genehmigt worden, verlautet im weiteren: «Gemäss Leistungsauftrag ist die Gefahrenanalyse alle zwei Jahre von der Gemeindeführungsorganisation zu überprüfen. Die Gefahrenanalyse und die dazugehörigen Szenarien wurden nun überarbeitet und wo nötig geringfügig angepasst. Der Gemeinderat hat von der überarbeiteten Gefahrenanalyse Kenntnis genommen und diese genehmigt.»

Zwei Nachkredite bewilligt
Das in Mürren/Gimmelwald eingesetzte Kommunalfahrzeug Holder hat an der Hinterachse einen nicht verschuldeten Maschinenbruch erlitten und musste laut der Medienmitteilung sofort repariert werden: «Die Kosten für die Reparatur belaufen sich auf rund 12 000 Franken.» – Im Zuge des Einbaus der Deckschicht auf der alten Stechelbergstrasse in Lauterbrunnen müssen nach Angaben des Pressedienstes der Gemeinde Lauterbrunnen ebenfalls zwei angrenzende Gemeindeparzellen mit einem neuen Belag versehen werden, einerseits beim alten Feuerwehrmagazin und andererseits bei der Staubbachscheune. Der dafür nötige Kredit betrage rund 10 000 Franken.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'