Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Mittwoch 23. Juni 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Bislang wurden rund 7500 Kubikmeter Beton und 700 Tonnen Eisen verlegt, 130 Betonstützen angebracht und 150 Deckenelemente eingesetzt. (Bilder Dora Schmid-Zürcher)

Grundstein für neues Stadion und Einkaufszentrum in Thun-Süd

Nach einer dreijährigen Vorbereitungszeit und vier Monate nach dem Spatenstich im Februar ist heute Mittwoch der Grundstein für das 170-Millionen-Franken-Projekt eines neuen Stadions und Einkaufszentrums Thun-Süd gelegt worden.

Für das Grossprojekt in Thun-Süd ist in Form eines überdimensionierten blechernen Fussballs symbolisch der Grundstein gelegt worden.

pd/bns. Stadion und Einkaufszentrum sind laut einer Medienmitteilung nun im zukünftig gemeinsam genutzten Untergeschoss zusammengewachsen: «Genau an dieser Schnittstelle wurde heute Nachmittag in Thun-Süd im Beisein von vielen Gästen aus Politik und Wirtschaft symbolisch der Grundstein für das Grossprojekt gelegt. Das 170-Millionen-Projekt soll innerhalb der nächsten anderthalb Jahre fertiggestellt bezugsbereit sein: «Das Fussballstadion wird im Juni 2011 eingeweiht und das Einkaufszentrum im September 2011 eröffnet.» Für Stadion und Einkaufszentrum sei Minergie-Standard vorgesehen und auf der Dachfläche soll eine Photovoltaikanlage gebaut werden. In den kommenden Wochen und Monaten seien weitere Betonarbeiten vorgesehen. Schon im Oktober sollen die ersten Betontribünenelemente für das Stadion gelegt werden. Eigentümer des Panoramacenters ist laut der Medienmitteilung die zur Migros gehörende Liegenschaften-Betrieb AG. Das Einkaufszentrum soll grösstenteils an die Genossenschaft Migros Aare vermieten werden: «Das Stadion wiederum wird nach Fertigstellung der Genossenschaft Fussballstadion Thun-Süd übertragen und von der Stadion Thun AG betrieben und vermarktet. Realisiert wird das Gesamtprojekt vom Totalunternehmer HRS Real Estate AG in Frauenfeld (Kanton Thurgau).

Ausblicke
Martin Kull, Geschäftsführer der HRS Real Estate AG, zeigte sich erfreut über die Entwicklungen auf der Baustelle: «Unser Terminplan für die Realisierung und Fertigstellung dieses Grossprojektes ist sehr ambitiös und kann von aussen her betrachtet beinahe unrealistisch erscheinen.» Kull versicherte jedoch, dass die geplanten Eröffnungstermine für Stadion und Panorama-Center eingehalten würden, da hier in Thun-Süd mit überdurchschnittlichem Engagement gearbeitet wird.»

Spieler des FC Thun stellen ein Torgehäuse auf.

Vorfreude ist gross
Der FC Thun habe seiner Vorfreude auf das neue Stadion Ausdruck verliehen, als die Mannschaft nach der Fahrt im Minibus vom Lachenstadion zur Baustelle unter Jubel im Festzelt eingetroffen sei, verlautete im weiteren. Auf dem roten T-Shirt der Spieler sei unter anderem zu lesen gewesen: «Mir si dA»: Der Grossbuchstabe «A» stehe dabei für den Aufstieg in die Nationalliga A der Super League. Martin Strehl, Verwaltungsratspräsident der Stadion Thun AG, werde in den nächsten Monaten alle Hände voll zu tun haben, «um die Voraussetzungen für ein lebendiges, erlebnisreiches und emotionsgeladenes Stadion» zu schaffen. Auch er freute sich auf das, was in ein paar Monaten Realität sein werde und gab sich zuversichtlich: «Wir werden in einem Jahr bereit sein und das Stadion mit einem tollen Eröffnungsfest einweihen. Für den FC Thun, aber auch für die ganze Region, wird dann eine neue Ära starten.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'