Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Sonntag 16. Mai 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Die 32 Tonnen schwere hundert Jahre alte Dampflokomotive HG 3/3 1067 steht im Bahnhof Interlaken- Ost unter Dampf. (Bilder Dora Schmid-Zürcher)

Viel Dampf und Publikum im Bahnhof Interlaken-Ost

Mit einem zweitägigen Eisenbahnfestival unter dem Motto «Interlaken macht Dampf» hat der Verein Ballenberg-Dampfbahn im Zeichen des hundertjährigen Bestehens der Tourismusorganisation Interlaken (TOI) und von hundert Jahren Zahnrad-Dampflokomotive HG 3/3 1067 gefeiert.

Eine von der Dampflokomotive HG 3/3 1067 gezogene Nostalgiekomposition bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Interlaken-Ost.

ds/bns. Unter vielen weiteren Attraktionen erwarteten an dem kühlen und regnerischen Wochenende die Besucher auf dem Bahnhof Interlaken-Ost historische Züge aus der Schweiz und aus dem Ausland.
Organisationskomiteepräsident Roger Henchoz zeigte sich gegenüber den Berner Oberland News erfreut darüber, dass trotz oder vielleicht auch gerade wegen des an sich nicht idealen Fest- und Ausflugswetters ein derart grosser Besucheraufmarsch zu verzeichnen war: 4000 im Eintrittspreis von 20 Franken enthaltenen Pins waren bis Sonntagmittag ausverkauft. Weitere Pins sollen den zahlenden Besuchern nachgeliefert werden. Unter anderem neben Publikumsdampffahrten hatten die Veranstalter auf dem Gelände des Bahnhofs Interlaken-Ost als einen Höhepunkt eine Eisenbahnshow mit historischem Rollmaterial – neben grossen und kleineren Dampflokomotiven aus der Schweiz, aus Deutschland und Frankreich auch Elektroveteranen wie die berühmte SBB-Krokodil 6/8 13 302 – angekündigt. Vertreten waren auf dem Festgelände auch die Kleinen, von der Gartendampfbahn für Kinder bis zu den zahlreichen Modell-Kleinserie-Erbauern aus dem Oberland.

Auch die legendäre SBB-Krokodil 6/8 13 302 war neben anderen Elektroveteranen in Interlaken zu Gast.

Die am 6. April 1910 abgeliefert Dampflokomotive HG 3/3 1067 beförderte nach Angaben des Vereins Ballenberg-Dampfbahn die Fahrgäste auf der einzigen Meterspurstrecke der SBB über den Brünig nach Meiringen. Die 100-jährige Brünig-Zahnrad-Dampflokomotive HG 3/3 1067, die heute noch jeden Sommer Nostalgiezüge über ihren Hausberg schleppt; auf Bestellung auch nach Grindelwald und Lauterbrunnen – und das sogar im Winter. Bis August fuhren die Züge über den Brünig bis Meiringen, von dort aus ging es laut einer 40seitigen Festschrift mit Dampflokomotiven ohne Zahnradantrieb weiter nach Brienz, wo die Fahrgäste das Schiff nach Interlaken bestiegen: «Seit 23. August 1916 fahren die Züge durchgehend bis Interlaken.» Das habe der Region nochmals einen grossen Gästeschub gebracht.

Die letzte Dampflokomotive HG 3/3 mit der Nummer 1068 wurde im Jahr 1926 angeschafft. Sie kostete nach weiteren Angaben die nach dem damaligen Geldwert erkleckliche Summe von bereits 110 900 Franken. Demgegenüber hatte die letzte einer Serie von 17 in den Jahren 1905 bis 1910 beschafften Dampflokomotiven HG 3/3 mit den Nummern 1051 bis 1067 erst 55 588 Franken gekostet.


Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'