Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Freitag 28. Mai 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Ringgenberg: Projektwettbewerb für Mehrzweckhalle

Die Ausschreibungsunterlagen für den zweistufigen Projektwettbewerb für den Neubau einer Mehrzweckhalle in Ringgenberg sind vom Gemeinderat genehmigt worden. Für die Wahl eines geeigneten Architekurbüros ist ein öffentliches, selektives Auswahlverfahren vorgesehen.

pd/bns. Unter den Bewerbungen, die den Teilnahmebedingungen entsprechen, wird das Preisgericht acht Bewerber aufgrund bestimmter Eignungskriterien selektionieren und sie zur Einreichung eines Wettbewerbprojektes einladen.


Gemeindeschreiber Peter Riesen, Ringgenberg


Die öffentliche Ausschreibung auf Simap.ch – die gemeinsame elektronische Plattform von Bund, Kantonen und Gemeinden im Bereich des öffentlichen Beschaffungswesens – ist bereits erfolgt. Abgabetermin für die Bewerbungen 1. Stufe ist der 18. Juni 2010, 17 Uhr. Der Selektionsentscheid für die 2. Stufe erfolgt bis am 19. Juli 2010. Die Wettbewerbsprojekte müssen dann bis am 8. Oktober 2010 abgegeben werden.

Bestnote für die Finanzverwaltung
Der Gemeinderat nahm Kenntnis vom Revisionsbericht der Gemeinderechnung 2009. Revisor Urs Bolliger stellt Finanzverwalter Beat Mühlemann und seinem Team für die Rechnungsführung ein hervorragendes Zeugnis aus.

Geruchsprobleme in der Säge
Die Kanalisations-Anschlussleitung der Gemeinde Niederried beziehungsweise die Anschlussschächte im Dorfteil Säge verursachen leider noch immer erhebliche Geruchsimmissionen. In einem deutlichen Brief musste nochmals bei der Gemeinde Niederried interveniert und eine fachmännische Betreuung der Anlage verlangt werden.

Tagesschule: Wohl keine Bundeshilfe
In einem enttäuschenden Brief teilte das in dieser Sache zuständige Bundesamt für Sozialversicherungen der Gemeinde Ringgenberg mit, dass für die sogenannte Anstossfinanzierung des Bundes für Tagesschulen bereits kein Geld mehr vorhanden sei; der zur Verfügung stehende Verpflichtungskredit von 120 Millionen Franken sei bereits Ende Februar 2010 ausgeschöpft gewesen. Für die verantwortlichen Entscheidungsträger in «Bundesbern» kommt offensichtlich das in vielen Gemeinden nun eingeführte Tagesschulangebot zu spät, scheinen doch in «Bundesbern» erhebliche Lücken im Rechnen zu bestehen ...

Primatwechsel für das Gemeindepersonal
Der Gemeinderat beschloss, von der Übergangslösung der Pensionskasse für die Gemeindeangestellten Gebrauch zu machen und für die unter 55jährigen Mitarbeiter per 1. Januar 2011 den Wechsel vom Leistungs- ins Beitragsprimat zu vollziehen. Die über 55jährigen Mitarbeiter können im Leistungsprimat bleiben. Die für das Personal leicht günstigere Aufteilung der Prämien wird indessen beibehalten.

Aus der Steuerstatistik der Gemeinde
20 Prozent der Steuerpflichtigen der Einwohnergemeinde Ringgenberg haben kein steuerpflichtiges Einkommen, 12 Prozent haben ein pflichtiges Einkommen zwischen 1500 und 10 000 Franken, 48 Prozent befinden sich in einer steuerpflichtigen Bandbreite von 15 000 bis 50 000 Franken, 18 Prozent versteuern ein Einkommen zwischen 60 000 und 100 000 Franken, 2 Prozent über 100 000 Franken. – Die Steuerausstände bis 2008 betragen rund 560 000 Franken.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'