Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Mittwoch 5. Mai 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Naturgärten als Beitrag zur Biodiversität

Der Thuner Wildpflanzenmärt am Samstag 8. Mai 2010 greift das Thema «Vielfalt der Naturgärten als wichtiger Beitrag zur Biodiversität» auf und bietet auf dem Mühleplatz neben Information auch wieder viele Verkaufsstände, einen Wettbewerb und etwas für Kinder.

pd/bns. Bereits zum 13. Mal findet laut einer Medienmitteilung der Wildpflanzenmärt am kommenden Samstag 8. Mai 2010 von 9.00 bis 15.00 Uhr auf dem Mühleplatz in Thun statt: «Rund 20 Anbieter verkaufen Wildpflanzen und -sträucher, Küchenkräuter und alte Gemüsesorten, stellen ihre Produkte für Garten, Balkon und Terrasse aus und informieren über die naturnahe Gartengestaltung und -pflege.» Bei Pro Natura Region Thun werde gemeinsam ein grosses Wildbienenhaus gebaut werden, das einen Platz in einem Thuner Park finden soll. Auch die Jugendnaturschutz-Gruppe «Alpendohlen" engagiere sich für die Wildbienen: «Kinder und Jugendliche können Wildbienenhäuschen bauen und spezielle Nahrungspflanzen eintopfen, die sie dann mit nach Hause nehmen dürfen.» Gast am Märit ist dieses Jahr der Naturpark Diemtigtal, der mit seinem Auftritt auf die Naturwerte und die Naturerlebnisse vor der Haustüre aufmerksam machen wird.

Millionen von Arten
Biodiversität sei die Vielfalt der Lebensräume, Arten und Gene, verlautet im weiteren. Ökosysteme böten Lebensräume für Millionen verschiedener Arten, sie erbrächten aber auch Leistungen für uns Menschen wie fruchtbare Böden und Erholung: «In der Schweiz sind rund 50 000 Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen und Mikroorganismen bekannt. Viele Arten bringen einen direkten Nutzen als Nahrungsmittel oder als medizinische Wirkstoffe. Die genetische Vielfalt erlaubt es einer Art, sich an wechselnde Umweltbedingungen anzupassen. Mensch und Tier profitieren unmittelbar von der Vielfalt der verschiedenen Sorten von Nutzpflanzen.»

Vielfalt in den Thuner Naturgärten
«Das Jahr 2010 ist das Internationale Jahr der Biodiversität», wird in der Medienmitteilung erinnert: «Der Wildpflanzenmärt ist wie gemacht, um den abstrakten Begriff der Biodiversität und deren Nutzen zu vertiefen.» Am Stand der Stadt Thun sollen die Möglichkeiten im Garten erläutert und über Beiträge der Naturgärten zur Biodiversität informiert werden. Die Besucher können auf einem grossen Stadtplan mit angesteckten Kärtchen festhalten, welche interessanten Tierarten in ihren Gärten vorkämen. Besonders Naturgärten böten vielfältige Lebensräume und Nahrung für Insekten, Kleinsäuger, Vögel, Amphibien und Reptilien. «Wer sich an dieser Aktion aktiv beteiligt, erhält eine Broschüre mit Tipps, wie die Vielfalt im Garten gefördert werden kann. Alle Mitmachenden nehmen zudem an der Verlosung von drei Büchern «Thunersee-Hohgant – Entdeckungsreisen zu Menschen und Landschaften» teil, das ab 20. Mai in den Buchhandel kommt.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'