Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Montag 15. März 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Brienz: Keine zusätzlichen Standplätze für Fahrende

Neben den bisherigen Durchgangsplätzen für Fahrende, wie sie auch die Gemeinde Brienz in einem kleinen Umfang im Dorni anbietet, sollen nicht mehr Standplätze für die längeren Aufenthalte geschaffen werde.

pd/bns. Der Kanton Bern sei bemüht, in Zusammenarbeit mit den Gemeinden, die Situation der Fahrenden zu verbessern. Neben den bisherigen Durchgangsplätzen, wie sie auch die Gemeinde Brienz in einem kleinen Umfang im Dorni anbietet, sollen auch mehr Standplätze für die längeren Aufenthalte geschaffen werden. Eine entsprechende Anfrage wurde nun abschlägig beantwortet. Die Standfläche im Dorni könne nicht auf die geforderten 1200 bis 3000 Quadratmeter erweitert werden, ein Standort am oberen Seeende kommt wegen weiteren Nutzungen nicht in Frage.

Tagesschulangebot im Grundsatz zugestimmt
Der Gemeinderat hat der Schaffung eines Tagesschulangebotes im Grundsatz zugestimmt. Nach den Vorgaben des Volkschulgesetzes ist eine Gemeinde verpflichtet, bei genügendem Interesse das Angebot der Tagesschule einzurichten.


Gemeindeschreiber Thomas Dräyer, Brienz


Die Elternumfrage der Schule Brienz hat diese genügende Nachfrage ergeben. Der Gemeinderat hat deshalb der Schaffung eines Tagesschulangebotes im Grundsatz zugestimmt. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Christian Schneider hat die weiteren Abklärungen und Planungen an die Hand genommen. Die Eltern werden zu einem Informationsabend am 3. Mai 2010 eingeladen.

Aktion «Dankeschön»
Die Aktion «Dankeschön» läuft noch bis Ende April. Der Gemeinderat hat nun entschieden, die Fristen zu koordinieren. Die Gutscheine können also noch bis Ende April abgeholt und eingelöst werden.

Nachkredit für den kantonalen Abwasserfonds
Für Nachzahlungen in den kantonalen Abwasserfonds musste ein Nachkredit genehmigt werden. Statt 75 000 Franken muss die Gemeinde Brienz 87 025 Franken an den Kanton bezahlen. Die höhere Abwasserabgabe ist auf eine gestiegene Zulaufkonzentration zurückzuführen.

Beitrag an Lokomotivesanierung
Die Lokomotive 14 der BrienzRothorn-Bahn fährt unter dem Wappen von Brienz. An die umfangreiche Sanierung «ihrer» Lokomotive leistet die Gemeinde einen einmaligen Beitrag von 20 000 Franken.

Reinigungskraft angestellt
Für die Reinigung der Räumlichkeiten wurde aus dreissig Bewerbungen Candida Sequeira Dias Santos angestellt. Sie beginnt ihre Arbeit am 1. April 2010.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'