Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Donnerstag 4. März 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Ein Pumpspeicherwerk Räterichsbodensee–Brienzersee?

Die vom Kanton eingesetzte Begleitgruppe «KWO plus» lässt prüfen, ob sich das obere Aaretal für ein Pumpspeicherwerk mit einer grossen Leistung eignet. Die KWO hat eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben und orientierte die Anstössergemeinden am 3. März 2010 über die Projektidee.

pd/bns. In der Begleitgruppe unter Leitung von Regierungsrätin Barbara Egger sind laut einer Medienmitteilung die Interessen der verschiedenen Anspruchsgruppen vertreten. Pumpspeicherwerke erfüllten die Aufgabe, Energie kurzzeitig für die Tageszeiten des hohen Bedarfs zu speichern: «Die Bedeutung solcher Anlagen nimmt zu, weil zunehmend Wind- und Solarkraftwerke ans Netz gehen, die unregelmässig Strom produzieren.» In einem 26 Kilometer langen Stollen würde Wasser vom Räterichsbodensee auf 1770 Meter über Meer (Normalnull) zur Axalp geführt und durch einen Druckschacht von 1,4 Kilometer Länge mit einem Höhenunterschied von über 1200 Meter in eine Zentrale am oberen Brienzersee geleitet.

Die ersten Ergebnisse zeigten, dass eine solche Anlage bautechnisch möglich und wirtschaftlich rentabel sei, verlautet im weiteren: «Bei der Realisierung würden Schutzgebiete kaum tangiert. Der Vorteil einer solchen Anlage liegt insbesondere darin, dass die Abgabe von Wasser in den Brienzersee nicht zu Veränderungen der Pegelstände in der Aare führt (Sunk- und Schwallproblematik).» Die Auswirkungen auf die Umwelt und die maschinentechnischen Einzelheiten sollen in den nächsten Schritten im Laufe des Jahres im Detail geklärt werden.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'