Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Dienstag 9. März 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Finanzierungshilfe nach «Neuer Regionalpolitik»

An die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten der ältesten heute noch in Betrieb stehenden Standseilbahn Europas beim Giessbach beantragt die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost bei der «Berner Wirtschaft» ein Investitionshilfe-Darlehen von 250 000 Franken.

Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost hat laut einer Medienmitteilung an ihrer letzten Sitzung insgesamt zu drei für die Regionalentwicklung als wichtig eingestuften Projekten positiv Stellung genommen. So unterstütze sie im weiteren auch einen Antrag des unter dem neuen Namen Jungfraupark auftretenden Erlebnisparks auf dem ehemaligen Flugplatzareal Interlaken: «Für die Errichtung einer neuen Themenshow wird ein Beitrag von 400 000 Franken gutgeheissen.»

Die Landsgemeinde Oberhasli will laut der Medienmitteilung mit der Luzerner Hochschule für Wirtschaft eine Standortbestimmung durchführen, «welche künftige mögliche Handlungsfelder aufzeigen soll, in denen sich das Oberhasli vermehrt engagieren kann». Die Regionalkonferenz Oberland-Ost wolle, dass diese Standortbestimmung auch auf die oberen Brienzerseegemeinden ausgedehnt werde: «Sie spricht an dieses Vorhaben einen direkten Beitrag von 5000 Franken und beantragt bei der «Berner Wirtschaft eine zusätzliche finanzielle Unterstützung von 20 000 Franken.

Die Geschäftsleitung informierte sodann, dass im Jahr 2009 an sechs Projekte Beiträge und Darlehen von insgesamt 4,42 Millionen Franken über die «Neue Regionalpolitik» habe ausgelöst werden können. Damit sei ein Investitionsvolumen von 23 Millionen Franken ermöglicht: «Die Projekte entsprechen den Kriterien der Handlungsachsen Tourismus, Innovation und erneuerbare Energie.» Im Jahr 2009 über die «Neue Regionalpolitik» unterstützte Projekte: Machbarkeitsstudie Biogasanlage Oberland-Ost, Beitrag 40 000 Franken, Projektentwicklung Alpines Sportzentrum Mürren, Beitrag 100 000 Franken, Machbarkeitsstudie Panoramaweg Thunersee, Beitrag 140 000 Franken, Weiterentwicklung Qualifutura Gadmen, Beitrag 240 000 Franken, Sanierung Schulhotel Regina, Darlehen 900 000 Franken, Holzfernheizwerk Grindelwald, Darlehen drei Millionen Franken.
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'