Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Freitag 26. November 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Thun: Ermittlungen nach Raufhandel abgeschlossen

Mit dem Schlussbericht sind die polizeilichen Ermittlungen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von Ausländern im «Mokka» in Thun abgeschlossen worden. Ende Februar 2010 erlitt ein Mann aus Eritrea schwere Kopfverletzungen, die dazu führten, dass er nach monatelangem Spitalaufenthalt heute in einem Krankenheim lebt. Er konnte bis zum heutigen Zeitpunkt nicht befragt werden.

pkb/bns. Die polizeilichen Ermittlungen lassen laut einer Medienmitteilung den Schluss zu, dass sich die Auseinandersetzung im Untergeschoss des Lokals wie folgt ereignet haben soll: «Eine ausländische Gruppierung provozierte eine Gruppe Afrikaner, die sich auf der Tanzfläche aufhielt – tanzend und in friedlicher Stimmung.» In der Folge sei es zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der von beiden Seiten Fäuste und Flaschen flogen, teilweise mit grosser Brutalität: «Im Verlauf dieser Auseinandersetzung erlitt ein Mann aus Eritrea schwere Kopfverletzungen, die dazu führten, dass er nach monatelangem Spitalaufenthalt heute in einem Krankenheim lebt. Er konnte bis zum heutigen Zeitpunkt nicht befragt werden.» Zudem hätten fünf weitere Personen Verletzungen erlitten, jeweils ein Mann aus Eritrea und Äthiopien sowie je eine Person aus Mazedonien, Kosovo und der Schweiz. Vier Männer seien nach der Auseinandersetzung in Untersuchungshaft genommen worden. Zwei der mutmasslichen Täter befinden sich nach Angaben des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei im vorzeitigen Strafantritt.

Zum Vorfall in der Café-Bar «Mokka» vom 27. Februar 2010 sind laut der Medienmitteilung rund 40 Personen, teilweise mehrmals, befragt worden. Somit liegen rund 100 Befragungsprotokolle vor, zahlreiche Spuren wurden ausgewertet und verschiedene Dossiers erstellt.Falls keine weiteren Beweisanträge gestellt werden, soll von der Staatsanwaltschaft bis Ende Jahr Antrag auf Überweisung der Angeschuldigten an das zuständige Gericht gestellt werden.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'