Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Dienstag 2. November 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Ringgenberg: Neustart für eine Mehrzweckhalle

Bereits an der Gemeindeversammlung vom 10. Dezember 2010 beantragt der Gemeinderat von Ringgenberg einen Projektierungskredit von 130 000 Franken für die Ausschreibung und Vergabe der Architekturleistungen für den Neubau einer Mehrzweckhalle. Mit der Annahme dieses Projektierungskredites hofft der Gemeinderat, dass im Sommer 2011 ein bewilligungsfähiges Projekt vorliegt.

pd/bns. Die Einwohnergemeinde Ringgenberg beabsichtigt laut einer Medienmitteilung, eine neue Mehrzweckhalle mit Bühne und Nebenräumen zu erstellen. Mit Mehrfachnutzungen des Hallenneubaus sollen die vielfältigen Bedürfnisse der Vereine und der Schule für den Turnunterricht erfüllt werden. Als Bauareal stehe eine unbebaute Fläche von zirka 2700 Quadratmeter auf der Parzelle Nr. 1540 zur Verfügung: «Eine vom Gemeinderat in Auftrag gegebene Vorstudie belegt, dass eine Halle mit Mehrzwecknutzungen auf diesem Areal realisierbar ist.» Bereits anfangs der neunziger Jahre sei am gleichen Standort eine Turnhalle mit Aula geplant, welche infolge der damaligen finanziellen Situation der Gemeinde nicht wie vorgesehen habe realisiert werden können.

Für die Wahl eines geeigneten Architekten sei im Frühjahr 2010 ein offen ausgeschriebenes, zweistufiges Verfahren mit Präselektion eingeleitet worden, worauf 28 Teams ihre Unterlagen einreichten, wird im weiteren erinnert. Nach der ersten Stufe seien acht Teams für die zweite Stufe selektioniert worden. Es habe sich dabei jedoch gezeigt, dass dieses Verfahren insbesondere aus Gründen der Finanzierung nicht zum Ziel führe: «So muss mit massiv geringerer finanzieller Unterstützung seitens des Kantons gerechnet werden.»

Deshalb habe der Gemeinderat beschlossen, dieses Verfahren abzubrechen und neu zu starten: «Bei diesem für Ringgenberg bedeutungsvollen Projekt sollen die Anliegen der Gemeinde angemessen einfliessen und berücksichtigt werden.» Grundlage für das weitere Vorgehen bilde das Projekt für den Neubau einer Turnhalle sowie einer Aula aus den Jahren 1992 beziehungsweise 1995. Eine Anpassung dieses Projektes an die heutigen Voraussetzungen und Gegebenheiten sei möglich und auch sinnvoll. Von der damals geleisteten Arbeit soll heute noch profitiert werden: «Auf dieser Grundlage wird nun ein Aufarbeitungs- und Optimierungsprozess durchgeführt. Das neue Projekt soll jedoch nicht wie bisher zwei separate Bauten vorschlagen, sondern das auf die heutigen Bedürfnisse und Begebenheiten angepasste Raumprogramm unter einem Dach vereinen.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'